Geschichte der Juden in Friedrichshafen

Aus PlusPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Mittelalterliche Darstellung eines jüdischen Ritualmordes
Die Geschichte der Juden in Friedrichshafen reicht vom 14. Jahrhundert bis in das 20. Jahrhundert.

1 Details[Bearbeiten]

  • In Friedrichshafen lebten seit dem Mittelalter Juden.
  • Erstmalig sind diese im Jahr 1348 urkundlich erwähnt.
  • Im Jahr 1349 kam es im Ort zu Judenverfolgungen.
  • Bis zu ihrer Ausweisung im Jahr 1430 wegen eines angeblichen Ritualmordes lebten dann wieder Juden in der Stadt.
  • Danach siedelten sich erst ab 1862 wieder wenige Juden an.
  • Die Höchstzahl bestand im Jahr 1905 aus 10 jüdischen Personen.
  • Mindestens ein jüdischer Einwohner kam in der NS-Zeit ums Leben. [1]
  • Die Nazis feierten den Ort bald schon als vorbildliche "judenfreie" Gemeinde. [2]

2 Weblinks[Bearbeiten]

2.1 Bilder / Fotos[Bearbeiten]

2.2 Videos[Bearbeiten]

2.3 Quellen[Bearbeiten]

2.4 Literatur[Bearbeiten]