20. Jahrhundert

Aus PlusPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das 20. Jahrhundert ging in die Annalen ein als ein Zeitalter der Diktaturen faschistischer und kommunistischer Ausgestaltung sowie - mit dem Ersten und Zweiten Weltkrieg - der mit grossem Abstand blutigsten Kriege der Weltgeschichte, verbunden auch noch mit absolut unübertroffenen Völkermorden (Holocaust und Völkermord an den Armeniern). Die Befreiung von den mächtigsten Diktaturen erfolgte 1945 und, nach dem Kalten Krieg, in den Jahren nach 1989. Allerdings existierten und existieren weltweit auch heute weiterhin solche Staatsformen unterschiedlicher Ideologie.

Das 20. Jahrhundert war zudem geprägt von weltweit starkem Wirtschaftswachstum und damit einhergehender Umweltverschmutzung. Unter anderem der Klimawandel beschäftigt die Menschheit auch heute noch in zunehmendem Ausmass.