Amar Abou El Fadl

Aus PlusPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Icon tools.svg Übrigens: Die PlusPedia ist NICHT die Wikipedia. Dein Wissen zählt!
Hast du Informationen zu "Amar Abou El Fadl" (Auch kleine?) Hilf uns, diesen Artikel zu ergänzen, auszubauen und mitzugestalten!
... Lies hier nach wie es geht - Teile Dein Wissen mit uns!

Wir können zudem auch Spenden gebrauchen.

Profil.png Profil: Amar Abou El Fadl
Persönliche Daten
1996 oder 1997
'


Amar Abou El Fadl (* 1996 oder 1997) ist ein deutscher Sänger, der im Jahr 2014 in der 11. Staffel von Deutschland sucht den Superstar auftrat.

1 Vita[Bearbeiten]

1.1 Privates[Bearbeiten]

  • Seine Eltern sind total gegen Musik. Wenn er daheim singt, verfolgt ihn seine Mutter mit dem Besen.
  • Sein musikalisches Vorbild ist u.a. Michael Jackson.
  • Er will Ingenieur werden.

1.1.1 Mitgliedschaften[Bearbeiten]

1.1.2 Ehrungen[Bearbeiten]

1.2 Ausbildung[Bearbeiten]

1.3 Beruflicher Werdegang[Bearbeiten]

2 Auftritte[Bearbeiten]

2.1 Amar Abou El Fadl in Deutschland sucht den Superstar, 11. Staffel 2014[Bearbeiten]

  • Amar Abou El Fadl trat ab Januar 2014 in der 11. Staffel von Deutschland sucht den Superstar auf.
  • Er singt das Friedenslied Imagine von John Lennon für einen Freund der an einem Stromschlag gestorben ist.
  • Dieter Bohlen meint dazu u.a.:
"Deine Stimme würde zu Renate Künast passen. Gegen dich ist Menderes ein Caruso. [1]"
  • Marianne Rosenberg wird leicht zynisch und meint:
"Es gibt einen Grund dass deine Mama dich mit dem Besen verfolgt. Wir dürfen dich zu deinem eigenen Schutz hier nicht weiterlassen."
  • Auch Kay One und Mietze Katze sind nicht begeistert.
  • Mit vier mal NEIN scheitert für ihn der Traum von einer Weltkarriere als Sänger.

3 Links und Quellen[Bearbeiten]

3.1 Siehe auch[Bearbeiten]

3.2 Weblinks[Bearbeiten]

3.3 Quellen[Bearbeiten]

3.4 Literatur[Bearbeiten]

3.5 Naviblock[Bearbeiten]