1984 (Roman)

Aus PlusPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

1984 ist ein viel gelesener Roman von George Orwell (bürgerlicher Name: Eric Arthur Blair).

Orwell verfasste das Buch in den Jahren 1946 bis 1948 während seines Aufenthaltes auf der Insel Jura (Schottland). Die Erstausgabe kam in London am 8. Juni 1949 im Buchhandel zum Verkauf.

Coin Übrigens: Die PlusPedia ist NICHT die Wikipedia.
Wir sind ein gemeinnütziger Verein, PlusPedia ist werbefrei. Wir freuen uns daher über eine kleine Spende!

1 Inhalt

Im Mittelpunkt des Buches steht Winston Smith, ein einfaches Mitglied der diktatorisch herrschenden Staatspartei. Er arbeitet im „Ministerium für Wahrheit“, wo er Zeitungsberichte und das Geschichtsbild fortlaufend an die gerade herrschende Parteilinie anpassen soll. Die Bürger werden durch die ständig wiederholte Parole „Der Große Bruder beobachtet dich“ („Big Brother is watching you“) fortlaufend an ihre Überwachung erinnert. Die Sprache ist von „schädlichen“ Begriffen gereinigt und wurde durch eine neue Sprache („Neusprech“ – im Original Newspeak) ersetzt. Smith will sich, der allgegenwärtigen Überwachung zum Trotz, seine Privatsphäre sichern sowie etwas über die reale Vergangenheit erfahren. Dadurch gerät er in Konflikt mit dem System, das ihn einer Gehirnwäsche unterzieht.

2 Interpretation und Rezeption

Die Jahreszahl 1984 wurde oft als Prophezeiung interpretiert und diente zum Beispiel den Gegnern der Volkszählung Anfang der 1980er Jahre in der Bundesrepublik Deutschland als Argumentationshilfe. Teilweise wurde die Volkszählung als Schritt in Richtung Überwachungsstaat gesehen.[1] Tatsächlich war die 1984 nur eine Vertauschung der letzten beiden Ziffern des Jahres 1948, in dem das Buch fertiggestellt wurde. Orwell wollte damit seine Kritik, die sich zum Beispiel gegen den Stalinismus richtete,[2] in einen Zukunftsroman verpacken.

Die DDR wertete Orwells Werk als staatsfeindliche Hetzschrift und verhängte hohe Zuchthausstrafen für die Lektüre und den Verleih, weil er, gemäß einer Urteilsbegründung, den Sozialismus verteufele und verunglimpfe und die Sowjetunion, sowie die Führungsrolle der marxistisch-leninistischen Parteidiktatur diffamiere.[3][4]

3 Ausgaben (Auswahl)

  • Neunzehnhundertvierundachtzig. Übers. Kurt Wagenseil. Diana, Rastatt 1950;
  • 1984 (Neunzehnhundertvierundachtzig). Ullstein Taschenbuchverlag, 2002, ISBN 3-548-23410-0

4 Weblinks

  • 1984 Zusammenfassung in englischer Sprache
  • Inhaltsangaben zu jedem Kapitel, deutsch mit den den englischen Begriffen dazu

5 Andere Lexika





  1. https://de.wikipedia.org/wiki/Volksz%C3%A4hlung_in_der_Bundesrepublik_Deutschland_1987
  2. George Orwell-Biografie. In: die-biografien.de. Abgerufen am 19. Juli 2013.
  3. Ilko-Sascha Kowalczuk: Die 101 wichtigsten Fragen – DDR. C.H. Beck, München 2009, S. 68–69.
  4. Wolf Lepenies: Wer Orwells „1984“ las, wanderte in den DDR-Knast. In: Die Welt. 8. Juni 2009. Abgerufen am 3. Februar 2016.

Diesen Artikel melden!
Verletzt dieser Artikel deine Urheber- oder Persönlichkeitsrechte?
Hast du einen Löschwunsch oder ein anderes Anliegen? Dann nutze bitte unser Kontaktformular

PlusPedia Impressum
Diese Seite mit Freunden teilen:
Mr Wong Digg Delicious Yiggit wikio Twitter
Facebook




Bitte Beachte:
Sämtliche Aussagen auf dieser Seite sind ohne Gewähr.
Für die Richtigkeit der Aussagen übernimmt die Betreiberin keine Verantwortung.
Nach Kenntnissnahme von Fehlern und Rechtsverstößens ist die Betreiberin selbstverständlich bereit,
diese zu beheben.

Verantwortlich für jede einzelne Aussage ist der jeweilige Erstautor dieser Aussage.
Mit dem Ergänzen und Weiterschreiben eines Artikels durch einen anderen Autor
werden die vorhergehenden Aussagen und Inhalte nicht zu eigenen.
Die Weiternutzung und Glaubhaftigkeit der Inhalte ist selbst gegenzurecherchieren.


Typo3 Besucherzähler - Seitwert blog counter
java hosting vpn norway