Religionsgemeinschaft

Aus PlusPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Eine Religionsgemeinschaft (auch Religionsgesellschaft oder Glaubensgemeinschaft) ist eine Organisation, die die gemeinschaftliche Ausübung einer Religion bezweckt. Der Begriff findet sich im deutschen Grundgesetz[1] und in der Weimarer Verfassung (als Religionsgesellschaft). Dort heißt es: „Die Freiheit der Vereinigung zu Religionsgesellschaften wird gewährleistet. Der Zusammenschluß von Religionsgesellschaften innerhalb des Reichsgebiets unterliegt keinen Beschränkungen.“[2] Manche - insbesondere kleinere - Glaubensgemeinschaften werden als Sekte beschrieben.

Die Mitgliedschaft in einer Glaubensgemeinschaft wird in Deutschland als Religionszugehörigkeit bezeichnet. Allerdings sind nicht alle Glaubensgemeinschaften hierzulande staatlich anerkannt. Zu den anerkannten gehören:

  • Das Judentum mit verhältnismäßig geschlossenen Gemeinden, die sich im Laufe der Zeit durch eine starke Diaspora recht unterschiedlich entwickelt haben;
  • die großen christlichen Konfessionen;
  • die als eingetragener Verein registrierten, zu denen zum Beispiel auch die vielen islamischen Gruppen gehören

Glaubensgemeinschaften können sich auf unterschiedliche Weise finanzieren. Neben freiwilligen Spenden und den regelmäßigen Beiträgen der Mitglieder gibt es in manchen Ländern das Modell der Kirchensteuer (in Deutschland und Österreich) oder das der Mandatssteuer (z. B. in Spanien).

1 Andere Lexika




2 Einzelnachweise

  1. siehe Art. 7 Absatz 3 Satz 2 Grundgesetz (GG)
  2. in Artikel 137 Weimarer Verfassung und Art. 140 Grundgesetz (GG)

Diesen Artikel melden!
Verletzt dieser Artikel deine Urheber- oder Persönlichkeitsrechte?
Hast du einen Löschwunsch oder ein anderes Anliegen? Dann nutze bitte unser Kontaktformular

PlusPedia Impressum
Diese Seite mit Freunden teilen:
Mr Wong Digg Delicious Yiggit wikio Twitter
Facebook




Bitte Beachte:
Sämtliche Aussagen auf dieser Seite sind ohne Gewähr.
Für die Richtigkeit der Aussagen übernimmt die Betreiberin keine Verantwortung.
Nach Kenntnissnahme von Fehlern und Rechtsverstößens ist die Betreiberin selbstverständlich bereit,
diese zu beheben.

Verantwortlich für jede einzelne Aussage ist der jeweilige Erstautor dieser Aussage.
Mit dem Ergänzen und Weiterschreiben eines Artikels durch einen anderen Autor
werden die vorhergehenden Aussagen und Inhalte nicht zu eigenen.
Die Weiternutzung und Glaubhaftigkeit der Inhalte ist selbst gegenzurecherchieren.


Typo3 Besucherzähler - Seitwert blog counter
java hosting vpn norway