Preußische Allgemeine Zeitung

Aus PlusPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Preußische Allgemeine Zeitung (kurz: PAZ, Untertitel Das Ostpreußenblatt) ist eine wertkonservative, unabhängige und überparteiliche Wochenzeitung und widmet sich hauptsächlich den Themen Politik, Kultur und Wirtschaft. Sie hat ihren Sitz in Hamburg. Die Zeitung ist in guter preußischer Tradition der Idee der Aufklärung in besonderem Maße verpflichtet. Die Ideen des Liberalismus, des Universalismus und des Pluralismus werden von ihr ausdrücklich und nachdrücklich unterstützt und verteidigt. Die Wertschätzung, die diese Zeitung der preußischen Geschichte entgegenbringt, ist ein wesentlicher Bestandteil dessen, wofür Herausgeber und Redaktion eintreten.

Die PAZ hat die deutschsprachige Wikipedia mehrfach für ihre Linkslastigkeit kritisiert.[1]

1 Geschichte

Von 1950 bis 2003 trug die Zeitung den Titel Das Ostpreußenblatt. Ein Vorläufer war 1949 unter dem Titel Wir Ostpreußen gegründet worden[2] und ursprünglich ein Mitteilungsblatt der Landsmannschaft Ostpreußen. Insofern war die Zeitung nach dem Zweiten Weltkrieg ein wichtiges Sprachrohr der deutschen Vertriebenen.

2 Siehe auch

3 Netzverweise

4 Einzelnachweis

  1. Die PAZ auf Wikipedia: Wie man die Internet-Gemeinde hinters Licht führt
  2. http://www.preussische-allgemeine.de/wer-wir-sind.html