Marcel Lefebvre

Aus PlusPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Marcel Lefebvre (* 29. November 1905 in Tourcoing/Frankreich; † 25. März 1991 in Martigny/Schweiz) war ein Priester der römisch-katholischen Kirche. 1955 wurde er zum ersten Erzbischof von Dakar ernannt. 1960 wurde er Päpstlicher Thronassistent. 1962 wurde er zum Generaloberen der Spiritaner (CSSp) gewählt. 1963 gründete er mit den Kardinälen Alfredo Ottaviani und Francis Spellman die Vereinigung Coetus Internationalis Patrum. Außerdem gründete er im Jahr 1970 die Priesterbruderschaft St. Pius X..

Eine biographische DVD unter dem Titel Ein Bischof im Sturm ist im Sarto-Verlag erhältlich.

1 Weblinks

2 Andere Lexika





Diesen Artikel melden!
Verletzt dieser Artikel deine Urheber- oder Persönlichkeitsrechte?
Hast du einen Löschwunsch oder ein anderes Anliegen? Dann nutze bitte unser Kontaktformular

PlusPedia Impressum
Diese Seite mit Freunden teilen:
Mr Wong Digg Delicious Yiggit wikio Twitter
Facebook




Bitte Beachte:
Sämtliche Aussagen auf dieser Seite sind ohne Gewähr.
Für die Richtigkeit der Aussagen übernimmt die Betreiberin keine Verantwortung.
Nach Kenntnissnahme von Fehlern und Rechtsverstößens ist die Betreiberin selbstverständlich bereit,
diese zu beheben.

Verantwortlich für jede einzelne Aussage ist der jeweilige Erstautor dieser Aussage.
Mit dem Ergänzen und Weiterschreiben eines Artikels durch einen anderen Autor
werden die vorhergehenden Aussagen und Inhalte nicht zu eigenen.
Die Weiternutzung und Glaubhaftigkeit der Inhalte ist selbst gegenzurecherchieren.


Typo3 Besucherzähler - Seitwert blog counter
java hosting vpn norway