Krieg in Afghanistan seit 2001

Aus PlusPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Krieg in Afghanistan seit 2001
Teil von: Krieg in Afghanistan seit 1978
Datum 7. Oktober 2001 (Operation Enduring Freedom) bis heute
Ort Kandahar, Kunduz, Masar-e Scharif
Casus Belli Terroranschläge am 11. September 2001 (siehe Resolution 1368 des UN-Sicherheitsrates)
Ausgang noch andauernd
Konfliktparteien
AfghanistanAfghanistan Afghanistan (Afghanische Nationalarmee) (ab 2003)

UsbekistanUsbekistan Usbekistan
AustralienAustralien Australien
Zu Beginn:
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Nordallianz
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich
DeutschlandDeutschland Deutschland
(Dezember 2001 bis Juni 2021)[1]

Taliban
al-Qaida
seit 2014:
ISIS-K[2]

unterstützt durch:
PakistanPakistan Pakistan (ISI) (bestritten)[3][4][5]

Befehlshaber / Politiker
AfghanistanAfghanistan Aschraf Ghani

zu Beginn:
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten George W. Bush

Muhammad Omar (Taliban) †
Osama bin Laden
Aiman az-Zawahiri (ISIS-K)
Truppenstärke
AfghanistanAfghanistan > 350.000[6][7]
Koalition:
2015:
13.195[8]
ca. 80.000–100.000
Verluste
Afghanische Sicherheitskräfte (Afghanische Nationalarmee und Afghanische Nationalpolizei):
  • 64.124 getötet[9]

Koalition:

  • 3.449 getötet[9]

Private Militärunternehmen:

  • 3.814 getötet[9]

gesamt:

  • 71.387 Tote
Taliban

al-Qaida

Teilweise Stand November 2019

Der Krieg in Afghanistan seit 2001 ist die jüngste Phase eines seit 1978 andauernden Konflikts in Afghanistan, die mit der von den USA geführten Intervention (Operation Enduring Freedom) im Herbst 2001 eingeleitet wurde. Mit Beginn der offiziellen Kampfhandlungen am 7. Oktober 2001 bombardierten die USA Ziele in ganz Afghanistan mit Marschflugkörpern, Kampfflugzeugen und B-2-Langstreckenbombern. Die Angriffe dauerten 44 Stunden und stellten damit die bis dahin längste Einzeloperation der US-amerikanischen Luftstreitkräfte dar. Mit vielen Toten endete Anfang Dezember 2001 die sogenannte Schlacht von Qala-i-Jangi in der Nähe von Masar-e Scharif.

Danach versuchte der Westen, auch unter Beteiligung der Bundeswehr und anderer deutscher Instanzen, eine demokratische Ordnung zu installieren, was jedoch nur teilweise gelang. Stets musste man sich gegen die weiterhin aggressiven Taliban zur Wehr setzen.

2020 verkündete der damalige US-Präsident Donald Trump, er wolle die US-Truppen - nach wie vor mit Abstand das größte Kontingent - in ziemlich kurzer Frist aus Afghanistan zurückziehen. Sein Nachfolger Joseph Biden setzte diesen Beschluss - schneller als von seinen Nato-Verbündeten erwartet - Mitte 2021 vollständig um. Auch die Bundeswehr zog sich zeitgleich zurück; 59 deutsche Soldaten sind insgesamt in diesem Krieg gestorben, davon 35 im Kampfeinsatz.

Inzwischen setzten sich die Taliban gegen die von den USA gut ausgebildeten und ausgerüsteten afghanischen Truppen, die aber weitgehend ohne Motivation kämpften, in wenigen Monaten durch und übernahmen in der eroberten Hauptstadt erneut die Regierungsgeschäfte.

1 Andere Lexika





2 Einzelnachweise

  1. Operation Enduring Freedom Fast Facts. In: CNN. 2014-06-26. Abgerufen am 3. August 2014. (en)
  2. Max Bearak: Behind the front lines in the fight to ‘annihilate’ ISIS in Afghanistan. Washington Post vom 23. Juli 2017.
  3. Sam Collyns: "Afghanistan: Pakistan accused of backing Taliban" BBC vom 26. Oktober 2011.
  4. Jon Boone und Sune Engel Rasmussen:"Pakistani spy agency’s relations with militants blamed for school massacre" The Guardian vom 19. Mai 2014.
  5. Owen L. Sirrs: Pakistan's Inter-Services Intelligence Directorate: Covert Action and Internal Operations, Routledge, 2017, ISBN 978-1-138-67716-6, S. 221 und folgende
  6. Backgrounder A new chapter in NATO-Afghanistan relations from 2015.
  7. Afghan National Security Forces (ANSF) (PDF; 340 kB). NATO, 18. April 2012.
  8. [Resolute Support Mission (RSM): Key Facts and Figures] 26. Februar 2015.
  9. 9,0 9,1 9,2 Neta C. Crawford, Catherine Lutz: Human Cost of Post-9/11 Wars: Direct War Deaths in Major War Zones. Watson Institute for International and Public Affairs at Brown University, 2019-11, S. 1. Abgerufen am 2. Mai 2020. (PDF, en, Summe der Werte US Military, US DOD Civilian und Other Allied Troops.)
  10. Officials Count Around 30,000 War Dead in Afghanistan This Year | Voice of America – English. Abgerufen am 29. Mai 2020. (en)
  11. Mujib Mashal, Jawad Sukhanyar: ‘It’s a Massacre’: Blast in Kabul Deepens Toll of a Long War. In: The New York Times. 2018-01-27. Abgerufen am 29. Mai 2020. (en)
  12. Over 2,500 Afghan soldiers killed from Jan-May: US report. 2017-08-01. Abgerufen am 29. Mai 2020. (en)
  13. New Year May Bring Renewed War to Afghanistan. Abgerufen am 29. Mai 2020. (en)
  14. 2019 begins, ends with bloodshed in Afghanistan. Abgerufen am 29. Mai 2020.
  15.  Rod Nordland, Mujib Mashal: U.S. and Taliban Edge Toward Deal to End America’s Longest War. In: The New York Times. 26. Januar 2019, ISSN 0362-4331 (https://www.nytimes.com/2019/01/26/world/asia/afghanistan-taliban-peace-deal.html).
  16. Afghan Officials: Islamic State Fighters Finding Sanctuary in Afghanistan. In: Voice of America. Abgerufen am 29. Mai 2020. (en)

Diesen Artikel melden!
Verletzt dieser Artikel deine Urheber- oder Persönlichkeitsrechte?
Hast du einen Löschwunsch oder ein anderes Anliegen? Dann nutze bitte unser Kontaktformular

PlusPedia Impressum
Diese Seite mit Freunden teilen:
Mr Wong Digg Delicious Yiggit wikio Twitter
Facebook




Bitte Beachte:
Sämtliche Aussagen auf dieser Seite sind ohne Gewähr.
Für die Richtigkeit der Aussagen übernimmt die Betreiberin keine Verantwortung.
Nach Kenntnissnahme von Fehlern und Rechtsverstößens ist die Betreiberin selbstverständlich bereit,
diese zu beheben.

Verantwortlich für jede einzelne Aussage ist der jeweilige Erstautor dieser Aussage.
Mit dem Ergänzen und Weiterschreiben eines Artikels durch einen anderen Autor
werden die vorhergehenden Aussagen und Inhalte nicht zu eigenen.
Die Weiternutzung und Glaubhaftigkeit der Inhalte ist selbst gegenzurecherchieren.


Typo3 Besucherzähler - Seitwert blog counter
java hosting vpn norway