Jürgen Otten

Aus PlusPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Icon tools.svg Übrigens: Die PlusPedia ist NICHT die Wikipedia. Dein Wissen zählt!
Hast du Informationen zu "Jürgen Otten" (Auch kleine?) Hilf uns, diesen Artikel zu ergänzen, auszubauen und mitzugestalten!
... Lies hier nach wie es geht - Teile Dein Wissen mit uns!

Wir können zudem auch Spenden gebrauchen.

Profil.png Profil: Otten, Jürgen
Persönliche Daten
1964
Meppen an der Ems


Jürgen Otten (* 1964 in Meppen an der Ems) ist ein deutscher Musiker, Journalist und Dramaturg.

1 Ausbildung[Bearbeiten]

2 Beruflicher Werdegang[Bearbeiten]

  • Seit 1992 arbeitete er als Musik- und Theaterjournalist für verschiedene Zeitungen, Fachmagazine und Rundfunkanstalten. Stationen seines Berufsweges waren u.a. die Frankfurter Rundschau, die FAZ, die Süddeutsche Zeitung, Musik & Theater, Theater der Zeit, Opernwelt und DeutschlandRadio Kultur.
  • Von 2005 bis 2007 war er Theater-Redakteur der Leipziger Volkszeitung.
  • Später war er als freischaffender Journalist, Publizist und Autor tätig.
  • Ab November 2012 ist er Operndramaturg am Staatstheater Kassel.
  • Im Jahr 2013 schrieb er für das Magazin des Festspielhauses Baden-Baden einen sehr interessanten Artikel über berühmte Pianisten mit dem Titel Am schwarzen Monstrum - Was ist geniales Klavierspiel?.[1]

3 Veröffentlichungen[Bearbeiten]

  • Herbert von Karajan - Bilder eines Lebens (2007)
  • Große Pianisten der Gegenwart (2009)
  • Fazil Say - Pianist, Komponist, Weltbürger (2011)

4 Weblinks[Bearbeiten]

5 Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Jürgen Otten: Am schwarzen Monstrum - Was ist geniales Klavierspiel?; in Festspielhaus Baden-Baden, Magazin 2013/2, S. 90 bis 92

6 Andere Lexika[Bearbeiten]

Wikipedia kennt dieses Lemma (Jürgen Otten) vermutlich nicht.