AGES-PharmMed

Aus PlusPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Österreichische Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit GmbH
Unternehmensform GmbH
Gründung 1. Juni 2002
Unternehmenssitz Wien OsterreichÖsterreich Österreich
Unternehmensleitung

Heinz Frühauf, Bernhard Url

Mitarbeiter

1400

Website

www.ages.at

Die Österreichische Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit GmbH, kurz AGES ist ein Unternehmen der Republik Österreich, welches sich mit Lebensmittelsicherheit auseinandersetzt.

1 Geschichte[Bearbeiten]

Bis Ende Dezember 2005 waren Zulassung/Lifecycle Management von Arzneimitteln und Medizinprodukten ein Teilbereich des österreichischen Gesundheitsministeriums. Um mehr Flexibilität zu erlangen, besonders in den Bereichen Personal und Finanzen, wurde nahezu der gesamte Bereich aus dem Ministerium ausgelagert und als Geschäftsbereich PharmMed in die Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit, kurz AGES eingegliedert. Nur wenige Kompetenzen (z.B. Suchtmittel) sind im Ministerium verblieben. Auch das Bundesinstitut für Arzneimittel (BIfA), in dem die Kontrolllabors vereint waren, wurde in die Struktur der AGES aufgenommen. Mit 2. Jänner 2006 hat AGES PharmMed dann als nationale Zulassungsstelle für Arzneimittel ihre Arbeit aufgenommen.

2 Bundesamt für Sicherheit im Gesundheitswesen[Bearbeiten]

Da die AGES PharmMed keine Behörde ist und daher auch keine amtlichen Bescheide ausstellen kann, wurde gleichzeitig das Bundesamt für Sicherheit im Gesundheitswesen (BASG) gegründet. Das BASG vollzieht die hoheitlichen Aufgaben im Kontroll- und Zulassungsbereich der Arzneimittel und Medizinprodukte und ist eine dem Bundesministerium für Gesundheit nachgeordnete Behörde. Die AGES PharmMed ist mit dem BASG organisatorisch eng verbunden. Sie stellt dem Bundesamt Dienstleistungen, Personal und Gebäude zur Verfügung. Oder einfacher gesagt: Das Bundesamt stellt die Bescheide aus, für die zuvor die AGES PharmMed die Arbeit gemacht hat.

3 Finanzierung[Bearbeiten]

Während die AGES vorwiegend über Bundeszuschüsse finanziert wird, kommt das Budget der AGES PharmMed vor allem über Gebühren der Unternehmen für Zulassungs- oder Änderungsanträge. Eine Situation, die bei der Pharmaindustrie nicht nur für Begeisterung sorgt. Drei Wochen nach dem Start der AGES PharmMed wurde übrigens auch ein neuer Gebührentarif in Kraft gesetzt.

4 Struktur[Bearbeiten]

Die AGES PharmMed wird derzeit von Univ.-Prof. Dr. Marcus Müllner geleitet und ist in fünf Institute unterteilt:

  • Institut Pharmakovigilanz (Leiterin: Dr. Bettina Schade)
  • Institut OMCL (Leiter: Dr. Gerhard Beck), früheres BIfA
  • Institut Zulassung & Lifecycle Management (Leiterin: DI Dr. Christa Wirthumer-Hoche)
  • Institut Inspektionen, Medizinprodukte & Hämovigilanz (Leiter: DDr. Alexander Hönel)
  • Institut Wissenschaft & Information (Leiterin: Univ.-Prof. Dr. Andrea Laslop)

5 Standort[Bearbeiten]

Im Gegensatz zur restlichen AGES ist die PharmMed nicht im Spargelfeld (1220 Wien, Donaustadt) beheimatet, sondern residiert derzeit noch in der Schnirchgasse 9, 1030 Wien (ehemaliges Zollamtsgebäude).

6 Weblinks[Bearbeiten]



7 Init-Quelle[Bearbeiten]

Entnommen aus der:

Erster Autor: Bartimaeus1 angelegt am 04.06.2010 um 23:33,
Alle Autoren: Wahrheitsministerium, Karl Gruber, Gaga1995, Lofor, Lutheraner, Bartimaeus1


8 Andere Lexika[Bearbeiten]

  • Dieser Artikel wurde in der Wikipedia gelöscht.