Sabine Pröbstl

Aus PlusPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Profil.png Profil: Sabine Aurélia Pröbstl
Namen Duchess Sabine of Tattingstone, Lady of the Manor
Beruf Ballerina, Model, Autorin
Persönliche Daten
15. August 1988
Wien


Sabine Pröbstl (* 15. August 1988 in Wien) ist österreichische Unternehmerin, Model, Ballerina und Buchautorin.

1 Leben und Schicksal

Sabine arbeitete als Model und Tänzerin in Europa. 2016 erkrankte Sabine Aurélia selbst schwer an Krebs, nachdem sie bereits ihre Mutter im Jahr 2014 an Krebs verloren hatte. Die Ärzte in Düsseldorf übersahen ein Jahr lang den 13 cm großen Tumor im rechten Unterschenkel der jungen Tänzerin.[1] Das Ewing Sarkom wurde erst ein Jahr später im Augusta Krankenhaus in Rath diagnostiziert. Der 29jährigen Tänzerin wurde im Januar 2018 der rechte Unterschenkel amputiert.[2] Prof. Hardes und Dr. Gosheger, Chefärzte der Tumororthopädie Münster, konnten das rechte Bein in einer sechsstündigen Operation nicht mehr retten und entschieden sich zur Amputation.[3]

Nur wenige Monate nach der Amputation stand sie bereits wieder vor der Kamera und macht sich für krebskranke Menschen stark. Für viele Krebspatienten ist sie heute ein Symbol der Hoffnung und eine Inspiration für behinderte Menschen.[4]

1.1 Künstlerkarriere

Sabine wurde Pröbstl im Jahr 2003 in Wien auf der Straße von der damaligen Zeitschrift U-Bahn Express (Heute (österreichische Zeitung)) entdeckt, der Beginn ihrer Karriere fand mit einer Agentur statt.[5] Der Sprung ins professionelle Model Business gelang ihr jedoch erst im Jahr 2007: Der österreichische Starfotograf Manfred Baumann wurde auf sie aufmerksam und förderte das junge Talent bis zur Miss Vienna Wahl.. Nach der Teilnahme an den Wahlen der Miss Austria (Miss Rapid & Miss Vienna), in welchen sie sich gegen 2.000 Konkurrentinnen durchsetzte, und der damit verbundenen Medienaufmerksamkeit fand sie vor allem im deutschsprachigen Raum viel Zuspruch. 2007 moderierte sie für den österreichischen Sender Puls TV die Miss Rapid Wahl und gilt fortan als ein Werbegesicht des SK Rapid Wien. Ihre erste Fotoveröffentlichungen fanden sich 2008 im Styles Magazine, deren Herausgeber Herbert Umlauft ist, und für das Label Bloom- Salzburger Trachten. Sie fand dadurch viele Förderer der nationalen Modebranche und arbeitete mit dem Look Models Boss Wolfgang Schwarz und dem Stellamodelmanagement zusammen.

Es folgten die ersten internationalen Aufträge. Unter anderem wirbt sie für das italienische Schuhlabel D’Ambrosio, den Dentalisten Orangedental, die Jungdesigner JK Look- Bratislava und VanHolsten Media, mit Werbeaufträgen in Mailand, Bratislava, Berlin, New York, der Schweiz und Paris.

Entgegen aller Kritiken einiger Designer beweist Sabine auch am Catwalk ihr Können, denn mit einer Größe von 1,70 cm setzt sie sich gegen das typische Modelklischee durch und wurde u.a. 2011 für die Berliner Fashion Week gebucht.

2011 zog sie sich zugunsten ihrer Karriere in Managementfunktionen eines Großkonzernes aus dem Business zurück.

Seit frühem Kindesalter begeistert Sabine sich fürs klassische Ballett. Durch ihre Eltern erhält sie eine Ausbildung an der Ballettschule der Wiener Staatsoper. 2008 wechselte die junge Tänzerin in das Ballettensemble St.Pölten unter der Leitung von Michael Fichtenbaum. Sie tanzt Choreografien von renommierten Choreografen wie Renato Zanella, Vladimir Malakhov, Ingo Meichsner und Giorgio Madia. Es folgen Gastspiele an der Mailänder Scala, dem Nationaltheater Braitslava und dem Fernsehballett in Berlin. Sie unternimmt Welttourneen, erhält Gastspiele in Japan, New York, Ukraine und Russland. Im Jahr 2010 beendete eine Operation ihre Karriere als Profitänzerin mit nur 21 Jahren.

1.2 Managementkarriere

Sabine beendete ihre künstlerische Laufbahn zugunsten eines Managerpostens im CCO Strategieoffice der Telekom Austria.[6] 2013 übernahm sie als Jungmanagerin die Verantwortung für das Ethno & Onlinebrandmanagement der deutschen E-Plus Gruppe[7] mit 24 Jahren und gründete Anfang 2014 ihr eigenes Unternehmen, welches heute unter Red Saphir bekannt ist.

Erste Veröffentlichungen waren Global Innovation - Buzzword or Growth Strategy? und Business Analysis - Hugo Boss. Sie hält heute Vorträge zu den Themen ethische Führung, Innovation und Strategie und leitet strategische Großprojekte.

Durch ihre außergewöhnlichen beruflichen Leistungen und ihr ehrenamtliches Engagement wurde ihr eine Joint Ownership der britischen Grafschaft Suffolk zuteil. Das British House of Lordship verlieh ihr die Ehrentitel Duchess Sabine of Tattingstone, Lady of The Manor.

1.3 Veröffentlichungen

  • Business Analysis: Hugo Boss (englisch, 2012), [1], Verlag GRIN
  • Global Innovation. Buzzword or Growth Strategy? (englisch, 2013), [2], Verlag GRIN

2 Weblinks

3 Einzelnachweise

  1. Sabine Aurelia Offizielle Webseite
  2. BILD Artikel
  3. BILD Interview mit Dr. Gosheger
  4. Fotoprojekt Wolke Hoffnung
  5. Modelrepublic
  6. https://de.wikipedia.org/wiki/A1_Telekom_Austria A1
  7. https://de.wikipedia.org/wiki/E-Plus