Pieter Graeff

Aus PlusPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen der Herren von Graben (Kornberger Linie) als Stammwappen der (De) Graeff
Über das Geschlecht De Graeff in der niederländischen DBNL

Pieter Graeff (* um 1484 in Holland; † in Amsterdam) gilt - möglicherweise - als Stammherr der holländischen Familie De Graeff.[1] 

1 Biografisches

Pieter war der Sohn des österreichischen Herren und Ritters Wolfgang von Graben. Dieser war um 1483 von Östereich nach Holland gekommen und hatte laut Familienüberlieferungen mit Pieter[2] und Abraham op den Graeff[3] zwei Kinder. Im Spätmittelalter war die Übersetzung von Graben Graeff. Während Pieter angenommener Weise als Stammherr der (De) Graeff aufgetreten ist, scheint sein Bruder Abraham als Stammherr der klevischen Op den Graeff aufgetreten zu sein.

Pieters Geburtsort ist vermutlich Amsterdam oder in dessen Nähe. In Amsterdam ehelichte er 1512 Griet Pietersdr Berents,[4] Abstammung von Hollands Statthalter und Staatsmann Willem Eggert (~1360–1417),[5] und hatte in Jan Pietersz Graeff einen Sohn.[6] Er war im Tuch, Stoff, Seiden- und /oder Leinenhandel tätig. Über das weitere Leben von Pieter Graeff ist nichts bekannt. Er ist der erste bekannte Wappenträger des Graeffschen Stammwappen mit dem silbernen Spaten auf rotem Grund und einen silbernen Vogel auf blauem Grund.[7]

Am 19. Juli 1677 erhielt Pieters Nachfahre Andries de Graeff per kaiserlichem Diplom zu Wien den Reichsritterstand verliehen. Auszug aus demselbigen:

  • Fide digis itegur genealogistarum Amsteldamensium edocti testimoniis te Andream de Graeff non paternum solum ex pervetusta in Comitatu nostro Tyrolensi von Graben dicta familia originem ducere, qua olim per quendam ex ascendentibus tuis ejus nominis in Belgium traducta et in Petrum de Graeff, abavum, Johannem, proavum, Theodorum, avum, ac tandem Jacobum, patrem tuum, viros in civitate, Amstelodamensi continua serie consulatum scabinatus senatorii ordinis dignitabitus conspicuos et in publicum bene semper meritos propagata nobiliter et cum splendore inter suos se semper gessaerit interque alios honores praerogativasque nobilibus eo locorum proprias liberum venandi jus in Hollandia, Frisiaque occidentale ac Ultrajectina provinciis habuerit semper et exercuerit.

2 Siehe auch

3 Einzelnachweise

  1. Nederland’s adelsboek 1914 (14 - De Graeff)
  2. De Graeff (Pieter Graeff) und Von Graben in der niederländischen "DBNL"
  3. Ancrestors Op den Graeff
  4. Genealogie De Graeff
  5. Joost van den Vondel
  6. Jan Pietersz Graeffs Biografie in der niedereländischen "DBNL"
  7. Der deutsche Herold: Zeitschrift für Wappen-, Siegel- u. Familienkunde, Band 3, Nachrichten über die Familie de Graeff

4 Literatur