Max Streibl

Aus PlusPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Max Streibl (* 6. Januar 1932 in Oberammergau; † 11. Dezember 1998 in München) war ein deutscher Politiker der CSU. Von 1988 bis 1993 war er Bayerischer Ministerpräsident.

1 Werdegang

Max Streibl war Sohn eines Hoteliers. Er studierte nach seinem Abitur Jura und Volkswirtschaftslehre an der Universität München und trat 1955 in den Staatsdienst ein. Er war als Referendar unter anderem beim Landratsamt Garmisch-Partenkirchen und beim Bundesrat in Bonn. 1960 wurde er Assessor bei der Regierung von Oberbayern und arbeitete ab 1961 in der Bayerischen Staatskanzlei.

2 Privates

1960 heiratete er Irmingard Junghans. Aus der Ehe gingen zwei Söhne und eine Tochter hervor. Streibl war Katholik und Mitglied katholischer Studentenverbindungen. 1964 trat er in den Lions-Club München-Grünwald ein, zu dem auch Franz Josef Strauß gehörte.[1]

3 Ehrungen und Auszeichnungen

4 Weblinks

Diesen Artikel melden!
Verletzt dieser Artikel deine Urheber- oder Persönlichkeitsrechte?
Hast du einen Löschwunsch oder ein anderes Anliegen? Dann nutze bitte unser Kontaktformular

PlusPedia Impressum
Diese Seite mit Freunden teilen:
Mr Wong Digg Delicious Yiggit wikio Twitter
Facebook




Bitte Beachte:
Sämtliche Aussagen auf dieser Seite sind ohne Gewähr.
Für die Richtigkeit der Aussagen übernimmt die Betreiberin keine Verantwortung.
Nach Kenntnissnahme von Fehlern und Rechtsverstößens ist die Betreiberin selbstverständlich bereit,
diese zu beheben.

Verantwortlich für jede einzelne Aussage ist der jeweilige Erstautor dieser Aussage.
Mit dem Ergänzen und Weiterschreiben eines Artikels durch einen anderen Autor
werden die vorhergehenden Aussagen und Inhalte nicht zu eigenen.
Die Weiternutzung und Glaubhaftigkeit der Inhalte ist selbst gegenzurecherchieren.


Typo3 Besucherzähler - Seitwert blog counter
java hosting vpn norway