Luftangriffe auf Dresden

Aus PlusPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Luftangriffe auf Dresden waren ein außergewöhnlich massiv geführtes, wiederholtes Flächenbombardement der alliierten Luftstreitkräfte gegen die sächsische Landeshauptstadt im Zweiten Weltkrieg. Es hinterließ sehr viele Tote und Verwundete sowie Sachschäden teils auch an wertvollen Kulturgütern. Die Dresden-Luftangriffe werden heute von rechtsextremen Kreisen häufig propagandistisch missbraucht, um die "brutale alliierte Kriegführung" anzuprangern, ohne gleichzeitig auf die eigentlichen Ursachen des Krieges und die historisch einzigartigen Missetaten des Hitler-Regimes hinzuweisen.

Siehe auch