Jungsteinzeit

Aus PlusPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dreiperiodensystem
Holozän Historische Zeit
Eisenzeit
  Späte Bronzezeit  
  Mittlere Bronzezeit
  Frühe Bronzezeit
Bronzezeit
    Kupfersteinzeit  
  Jungsteinzeit
Mittelsteinzeit/Epipal.
Pleistozän     Jungpaläolithikum  
    Mittelpaläolithikum
    Altpaläolithikum
  Altsteinzeit
Steinzeit


Die Jungsteinzeit (fachsprachlich Neolithikum) ist die letzte vor- und frühgeschichtliche Periode der Menschheit, bevor die Metallverarbeitung entdeckt wurde, und die letzte Phase innerhalb der Steinzeit. Der Fachbegriff ist aus den altgriechischen Begriffen νέος (neos = ,neu, jung‘) und λίθος (lithos = ,Stein‘) entstanden. In Mittel- und Westeuropa wird die Jungsteinzeit mit dem Übergang von Jäger- und Sammlerkulturen zu sesshaften Bauern mit domestizierten Tieren und Pflanzen definiert. Im zeitlichen Zusammenhang damit steht die Neolithische Revolution.

Das Ende der Jungsteinzeit wurde je nach Region von der Kupfersteinzeit oder der Bronzezeit abgelöst. In Afrika folgte auf die Jungsteinzeit direkt die Eisenzeit.[1]

1 Weblinks[Bearbeiten]

Weblinks zur Jungsteinzeit bei archaeologie-online.de

2 Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. https://de.wikipedia.org/wiki/Jungsteinzeit