Hamiten

Aus PlusPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Die Zuordnung der Söhne Noahs als Stammväter von Völkern

Als Hamiten wurden in der historischen Wissenschaft und in der Rassenlehre alle Völker bezeichnet, die als Gemeinsamkeit ihren ursprünglichen Siedlungsraum in Ägypten und benachbarten Ländern des Nahen Osten haben. Sie wurden insbesondere von den Semiten unterschieden.

Eine entsprechende Darstellung fand sich 1771 in Gatterer's Einleitung in die Synchronistische Universalhistorie.[1] Nach der Völkertafel der Bibel (Genesis 10,1–32 EU) war Ham, ein Sohn Noahs, der Stammvater der Hamiten.

1 Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. (1) Zweites Hauptstück: Von den Menschen, Gatterer, 1771, Seite 60 ff.; (2) A note on the history of 'Semitic', 2003, Martin Baasten (englisch); (3) Taal-, land- en volkenkunde in de achttiende eeuw, 1994, by Han Vermeulen (niederländisch).

2 Andere Lexika[Bearbeiten]