Erkan Oğur

Aus PlusPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Icon tools.svg Übrigens: Die PlusPedia ist NICHT die Wikipedia. Dein Wissen zählt!
Hast du Informationen zu "Erkan Oğur" (Auch kleine?) Hilf uns, diesen Artikel zu ergänzen, auszubauen und mitzugestalten!
... Lies hier nach wie es geht - Teile Dein Wissen mit uns!

Wir können zudem auch Spenden gebrauchen.

Profil.png Profil: Erkan, Oğur
Persönliche Daten
17. April 1954
Ankara


Erkan Oğur (* 17. April 1954 in Ankara) ist ein türkischer Musiker und Komponist.

1 Vita

  • Er wurde in Ankara geboren, verbrachte seine Kindheit aber im ostanatolischen Elazig. Als Kind spielte er Violine und die türkische Langhalslaute Komuz.Bereits als Kind und Jugendlicher spielte Erkan Oğur stundenlang bei Hochzeiten und anderen Festen. [1]
  • Von 1970 bis 1973 studierte er in Ankara Physik. Danach studierte er bis 1977 an der Ludwig-Maximilians Universität in München.
  • Ab 1973 befasste er sich mit dem Gitarrespiel. Um auch die Zwischentöne der türkischen und arabischen Musik adäquat wiedergeben zu können entwickelte er 1976 die erste bundlose klassische Gitarre. Er entwicklete später weitere neue Instrumente wie z.B. eine baglama mit sechs Doppelsaiten oder eine baglama mit zwei verschiedenen Stimmungen. [2] Er arbeitete im Selbststudium klassische Gitarrenliteratur von Mauro Giuliani, Heitor Villa-Lobos, Leo Brouwer und Transkriptionen von Stücken Johann Sebastian Bachs durch. Nebenbei spielte er auch E-Gitarre in lokalen Bands. [3]
  • 1980 kehrte er in die Türkei zurück. Dort studierte er an der Istanbul Teknik Üniversitesi, begann aber auch professionell als Sessionmusiker zu arbeiten. Nach seinem Militärdienst arbeitete er als Oud-Lehrer.
  • 1983 nahm er in Deutschland Musik auf, die aber nur auf Tonbandcasette erschien.
  • Er ging 1989 für zwei Jahre mit dem US-amerikanischen Musiker Robert Johnson - den er in der Türkei kennengerlernt hatte, und der in eine amerikanischen Schule in Uskudar Englisch lehrte - in die USA. Die beiden lebten in Iowa in Wisconsin und traten zusammen mit Bluesmusik in vielen Bundesstaaten auf. Dabei führte Erkan Oğur die bundlose Gitarre erstmalig in die Bluesmusik ein.
  • 1993 erschien dann sein ebenfalls in Deutschland aufgenommenes Debütalbum mit dem Titel Fretless (Feuer und Ice). Auf dem Album spielt auch der bekannte belgischen Jazzgitarrist Philip Catherine mit. Die Titel des Albums erschienen zusammen mit einigen neuen Songs im Jahr 2000 in der Türkei unter dem Titel Bir Ömürlük Misafir.

2 Weblinks

2.1 Videos

3 Literatur

4 Andere Wikis

5 Einzelnachweise

  1. www.rootsworld.com
  2. Koray Değirmenci: Creating Global Music in Turkey, Lexington Books, 2013, S. 50
  3. www.rootsworld.com

6 Andere Lexika

Wikipedia kennt dieses Lemma (Erkan Oğur) vermutlich nicht.