Diskussion:Adolf Hitler

Aus PlusPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

1 Hitler ein NS-Opfer?

Auf den ersten Blick empörend und ein Widerspruch.
Ich habe es dennoch einmal gewagt.
Mein Gedankengang dazu:
Kann es sein, daß Hitler so sehr in seiner eigenen aarischen Ideologie - welche damals sehr weit verbreitet war - so sehr (krankhaft) verbunden war, das er felsenfest von der NS-Ideologie überzeugt war?
Ich weiß es nicht, ob dieser Gedanke...
... richtig ist;
... Unmut und sogar Empörung (bei den echten NS-Opfern) hervorruft - ich kann es mir durchaus vorstellen.
Falls zweiteres der Fall ist:
Ich bitte um Verzeihung, falls ich jemanden verletzt habe. Das ist nicht beabsichtigt.
Keinesfalls will ich Hitler mit den Millionen Toten und auch die Überlebenden der Lager in derselben Opfer-Rangposition stellen. Für mich ist er, nach wie vor, ein Massenmörder. --Funker 08:44, 22. Apr. 2010 (UTC)

Letztlich war es nicht Hitler selbst, der Millionen von Menschen getötet hat. Es waren unsere Großväter, die ihn erst gewählt und dann in seinem Namen gefoltert, vergewaltigt und gemordet haben. Es wird heute in meinen Augen ohnehin zu viel versucht, Schuld auf einige wenige abzuwälzen. Damit ist Hitler in der Tat ein Opfer, nämlich der Geschichtsschreibung. Er ist Sündenbock und die Legitimation für all die Verbrechen geworden, die unsere Vorfahren begangen haben. --Borilex 14:10, 22. Apr. 2010 (UTC)
Sündenbock? Wohl kaum! Das Morden und die Kriege erfolgten ja nicht gegen seinen Willen, sondern in seinem Auftrag. --DieIP 01:38, 7. Nov. 2010 (CET)

Ich habe mal die Kategorien von der WikiPedia übernommen. Ich denke man kann ihn als "Opfer" interpretieren - jedoch versteht man im Allgemeinen das Begriff "Opfer" anders. Ein Selbstmörder ist kein Mörder. Selbstmord-Versuch ist nicht mal strabar. Versuchter Mord wird ähnlich durchführtem Mord bestraft. Ich habe die Kategorie:Ns-Täter stattdessen vorgeschlagen und eingefügt. --Anthoney 12:20, 21. Mai 2010 (UTC)

Ja - hmm - Du hast schon recht: Man müßte dann den Begriff "Opfer" ganz speziell neu definieren. Man muß es aus der historisch-politischen Umgebung heraus betrachten. Insbesondere muß man sich dabei dann schon mit dem "Sozialdarwinismus" des ausgehenden 19. Jahrhunderts - beginnend etwa mit dem deutsch-französischen Krieg 1870/71 - intensiv befassen. Dann bekommt man übrigens auch eine logische Verknüpfung zur "pratischen Ethik" eines Peter Singer (siehe Diskussion:Gerechtigkeit). Als Folge daraus versteht man dann, z.B., die radikalen Abtreibungs- und Euthanasiegegner. Schwieriges Thema für uns Deutsche. Die Gewinner des II. WK haben es da einfacher. --Funker 12:44, 21. Mai 2010 (UTC)


2 Bild

Ich musste einfach ein Bild dazu machen, weil ein Artikel über diesen mächtigen Mann unbedingt ein Bild brauchte! --Aragorn Elessar von Gondor 12:49, 27. Jul. 2010 (UTC)

3 Zitat

" „Nur wer Wagner versteht, kann auch den Nationalsozialismus verstehen“"
Wenn ich den Artikel richtig interpretiere, dann handelt es sich um die historische Person Adolf Hitler.
Meine Frage lautet daher: Da dieses Zitat aus einem Dokumentarspielfilm entstammt: Hat Hitler diesen Satz tatsächlich gesagt?
Wenn "Ja", so sollte eine andere Quelle angegeben werden.
Wenn "Nein", so sollte vermerkt werden, daß das Zitat aus dem Film "XYZ" stammt und keinen historischen Hintergrund hat.
Gruß, --Funker 19:14, 27. Jul. 2010 (UTC)

Nein, das Zitat geht etwas anders, es sei denn du hast eine andere Version vom Film. Es geht doch um "Das Stauffenberg Attentat", oder? --Aragorn Elessar von Gondor 05:59, 28. Jul. 2010 (UTC)

4 Statue

Wer zum Teufel baut Statuen oder Figuren von Adolf Hitler?? --Aragorn der Heiler und Erneuerer

Mit allgemeinen Wissensfragen kannst du dich gerne an die PlusPedia:Auskunft wenden. --AT1 18:05, 28. Sep. 2010 (CEST)

5 Kein Politiker

Die Bezeichnung Politiker wertet Adolf auf - diesen erfolglosen Künstler und Irren . Man hat ihn damals ins Gefängnis gesperrt , heute hätten seine Wahnideen ihn in die Psychiatrie gebracht . Und dann gaben ihm reiche deutsche Dynastien auch noch viel Geld , um ihnen den Sozialismus vom Hals zu halten , da nahm das Unglück seinen Lauf. Mit einem sogenannten "Nationalsozialismus" grub er dem Sozialismus viele Anhänger ab . Und spielte von da an den schrecklichsten Germanenhäupling der Geschichte - immerhin ein guter Schauspieler.

gez: ein entsetzter Leser

Hitler war Sozialist. --Hassias XXVII. (Diskussion) 08:00, 3. Feb. 2019 (CET)

6 Exzellenter Artikel

Exzellenter Artikel, wunderbar die historische Einordnung, die Darstellung seiner Rolle im 1. WK. seine Inhaftierung, die Umsetzung seiner politischen Ziele, die Darstellung seiner militärischen Aktionen, sine Erfolge als Autor und Redner, sein verständnisvoller Umgang mit Untergebenen, seine Rolle als Parteiführer, sein Ende im Bunker, die Wirkungsgeschichte.

Diesen Artikel melden!
Verletzt dieser Artikel deine Urheber- oder Persönlichkeitsrechte?
Hast du einen Löschwunsch oder ein anderes Anliegen? Dann nutze bitte unser Kontaktformular

PlusPedia Impressum
Diese Seite mit Freunden teilen:
Mr Wong Digg Delicious Yiggit wikio Twitter
Facebook




Bitte Beachte:
Sämtliche Aussagen auf dieser Seite sind ohne Gewähr.
Für die Richtigkeit der Aussagen übernimmt die Betreiberin keine Verantwortung.
Nach Kenntnissnahme von Fehlern und Rechtsverstößens ist die Betreiberin selbstverständlich bereit,
diese zu beheben.

Verantwortlich für jede einzelne Aussage ist der jeweilige Erstautor dieser Aussage.
Mit dem Ergänzen und Weiterschreiben eines Artikels durch einen anderen Autor
werden die vorhergehenden Aussagen und Inhalte nicht zu eigenen.
Die Weiternutzung und Glaubhaftigkeit der Inhalte ist selbst gegenzurecherchieren.


Typo3 Besucherzähler - Seitwert blog counter
java hosting vpn norway