Die Roboter kommen (Die Robotersaga 1)

Aus PlusPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Roboter kommen ist ein Kinderbuch von Wolfgang Bellaire aus dem Jahre 2012.

1 Inhalt[Bearbeiten]

In der 3teiligen Roboter-Saga geht es um die Flucht einer Gruppe von Kampfrobotern, die nicht mehr für die US-Streitkräfte arbeiten wollen. Schuld daran ist der Emotionschip, den Wissenschaftler und Entwickler Yamamoto unter der Schädeldecke eingesetzt hat und der mit den Schaltkreisen seiner Roboter verschmolzen ist.

Die Wobotniks sind ganz besondere Roboter. Sie sehen aus wie Menschen, und über einen Emotionschip haben sie auch menschliche Gefühle. Als Roboterkrieger sind sie nicht mehr zu gebrauchen und müssen fliehen. In Hamburg tauchen sie unter, aber ein fetter Detektiv ist ihnen hart auf den Fersen. In der städtischen Kanalisation kommt es zur Entscheidung. Der 12-jährige Patrick erzählt ihre Geschichte ‒ und die seine, die bald untrennbar mit dem Los der Wobotniks verbunden ist.

2 Klappentext[Bearbeiten]

Oberst Hickman ist sauer. Die bestellten Kampfroboter sollen nicht zweifeln, sie sollen nur schießen. Beim Schießen halten sich die neu entwickelten Roboter aber zurück. Schuld daran ist der Emotionschip, den Wissenschaftler Yamamoto unter der Schädeldecke eingesetzt hat und der mit den Schaltkreisen seiner Roboter verschmolzen ist. Die siebenköpfige Truppe soll geschreddert werden, aber Yamamoto bringt es nicht übers Herz. Er verpflanzt künstliche Haut und verändert durch plastische Gesichtschirurgie das Aussehen seiner Geschöpfe. Das Ergebnis ist die Großfamilie Wobotnik. Der einzige Sohn heißt Jonathan, ursprünglich der Kleinste der Truppe. Die Familie taucht in Hamburg unter, wo Yamamoto ein Tochterunternehmen seiner Firma gegründet hat. Dort kommt der 12-jährige Patrick hinter das Geheimnis der Familie. Der sensible Junge liebt Roboter über alles und bald ist Roboterjunge Jonathan sein bester Freund. Da tritt der fette Detektiv Duclot auf den Plan, um die Wobotniks als Roboter zu enttarnen und ihren Verfolgern auszuliefern. Er verfügt über raffinierte Spionagetechnik, rechnet aber nicht damit, dass Patrick sein Leben für die Familie einsetzt und ihn hinters Licht führt. Im städtischen Kanalnetz kommt es zum finalen Showdown.

3 Technische Daten[Bearbeiten]

  • ISBN: 978-3-944243-10-8
  • Erscheinungdatum: 10. Oktober 2012
  • 228 Seiten
  • 14.8 x 21.0 cm, gebunden (Fadenheftung)

4 Links und Quellen[Bearbeiten]

4.1 Siehe auch[Bearbeiten]

4.2 Weblinks[Bearbeiten]

4.2.1 Bilder / Fotos[Bearbeiten]

4.2.2 Videos[Bearbeiten]

4.3 Quellen[Bearbeiten]

4.4 Literatur[Bearbeiten]

4.5 Naviblock[Bearbeiten]