Die Roboter auf der Flucht (Die Robotersaga 2)

Aus PlusPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Roboter auf der Flucht ist ein Kinderbuch von Wolfgang Bellaire aus dem Jahre 2012.

1 Inhalt[Bearbeiten]

In der 3teiligen Roboter-Saga geht es um die Flucht einer Gruppe von Kampfrobotern, die nicht mehr für die US-Streitkräfte arbeiten wollen. Schuld daran ist der Emotionschip, den Wissenschaftler und Entwickler Yamamoto unter der Schädeldecke eingesetzt hat und der mit den Schaltkreisen seiner Roboter verschmolzen ist.

Band 2: Die skrupellosen Pickersgill Detektive suchen nach den Wobotniks. Sie stecken einen Zirkus in Brand, um die menschenähnlichen Roboter in ihre Gewalt zu bekommen. Kann der 12-jährige Patrick seinen Freunden helfen? Können die Wobotniks ihm helfen? Denn auch Patrick hat ein riesengroßes Problem: Ältere Mitschüler erpressen und hetzen einen bissigen Hund auf ihn.

2 Klappentext[Bearbeiten]

Die Kampfroboter der US-Rüstungsfirma Rotmatdom Corp. sind nach Oberst Hickmans Geschmack. Eiskalte Stahlsoldaten, die keine Gnade kennen. Sie sollen die menschenfreundlichen Yamamoto-Roboter – die Wobotniks – aufspüren und vernichten. Mit Yamamoto hat Hickman noch eine Rechnung offen. Seine Roboter haben ein Vermögen gekostet, doch sie waren als automatisierte Killer nicht zu gebrauchen, weil sie sich menschlicher als Menschen benahmen.

Die Pickersgill Detektive, wie sich die neuen Killermaschinen selbst nennen, werden bald fündig. Sie reisen nach Europa und schrecken nicht davor zurück, in Hamburg einen Zirkus in Brand zu setzen, um die Wobotniks zu enttarnen. Der Container-Terminal Burchardkai im Hamburger Hafen wird zum Schauplatz eines weiteren Anschlags der gemeingefährlichen Maschinen. Eine wilde Verfolgungsjagd, bei der Vancarrier, zwölf Meter hohe, spinnenartige Fahrzeuge, als Waffe eingesetzt werden, bringt alle an ihre Grenzen.

Der 12-jährige Patrick, der auch im zweiten Teil der Robotersaga seinem menschenähnlichen Freund, dem Roboterjungen Jonathan, treu zur Seite steht, riskiert Kopf und Kragen, um die Wobotniks vor dem Schlimmsten zu bewahren. Aber auch er braucht dringend Hilfe. Eine Schülergang terrorisiert ihn und hetzt einen bissigen Rottweiler auf ihn. Und als wäre das nicht schon schlimm genug, hat seine Mutter auch noch ein Verhältnis zu einem anderen Mann. Der Geliebte züchtet aus Leidenschaft Rottweiler und sein Sohn entpuppt sich als Anführer der Schülergang.

Es kommt mal wieder knüppeldick für Patrick und Jonathan, aber die beiden ungleichen Freunde bewähren sich in der Not und geben nie auf.

3 Technische Daten[Bearbeiten]

  • 262 Seiten, s/w-Innenillustrationen, 14.8 x 21.0 cm, gebunden (Fadenheftung)
  • ISBN: 978-3-944243-11-5
  • ASIN: B00AQY4HM2
  • Erscheinungstermin: 10. Oktober 2012

4 Links und Quellen[Bearbeiten]

4.1 Siehe auch[Bearbeiten]

4.2 Weblinks[Bearbeiten]

4.2.1 Bilder / Fotos[Bearbeiten]

4.2.2 Videos[Bearbeiten]

4.3 Quellen[Bearbeiten]

4.4 Literatur[Bearbeiten]

4.5 Naviblock[Bearbeiten]