Die Roboter im Eis (Die Robotersaga 3)

Aus PlusPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Roboter im Eis ist ein Kinderbuch von Wolfgang Bellaire aus dem Jahre 2012.

1 Inhalt[Bearbeiten]

In der 3teiligen Roboter-Saga geht es um die Flucht einer Gruppe von Kampfrobotern, die nicht mehr für die US-Streitkräfte arbeiten wollen. Schuld daran ist der Emotionschip, den Wissenschaftler und Entwickler Yamamoto unter der Schädeldecke eingesetzt hat und der mit den Schaltkreisen seiner Roboter verschmolzen ist.

Band 3: Schiffbruch im Packeis. Der Roboterjunge Jonathan treibt auf einer Eisscholle. Seine Regenerationsmechanismen treten in Kraft. Wie ist er hierhergekommen, wo sind die Wobotniks, seine Familie, und vor allem: Welches düstere Geheimnis birgt das sinkende Schiff?

2 Klappentext[Bearbeiten]

Schiffskatastrophe im Nordpolarmeer. Ein Containerschiff liegt mit großer Schlagseite im Eis fest. Militärhubschrauber bergen in aller Eile Seeleute aus einem Rettungsboot. Niemand beachtet den Roboterjungen Jonathan, der bewegungslos im Wasser treibt. Als der Regenerationsvorgang abgeschlossen und sein Innenleben wieder in Ordnung ist, arbeitet er sich durch meterdickes Packeis bis zum Schiff vor. Was ist passiert? Wo sind die Wobotniks, seine Roboterfamilie, und vor allem: Welches düstere Geheimnis birgt das Unglücksschiff? Er rettet zwei schwarzafrikanische Kinder, die ihm Rätsel aufgeben. Bald darauf taucht ein russischer Eisbrecher auf. Männer mit Kalaschnikow-Maschinengewehren kommen an Bord. Roboterjunge Jonathan und seine Schützlinge schnappen Gesprächsfetzen auf und werden hellhörig. An Bord befinden sich Marschflugkörper, die aus gewöhnlichen Schiffscontainern abgefeuert werden. Allem Anschein nach ist Waffenhändler Romodanowski jedes Mittel recht, um die getarnten Waffen in seinen Besitz zu bringen. Als auch noch der russische Geheimdienst-Mann Kuselenkow auf den Plan tritt und das Vorhaben vereiteln will, entfesselt Romodanowski einen Privatkrieg. Und mittendrin Jonathan und die Kinder.

3 Technische Daten[Bearbeiten]

  • 208 Seiten, 14.8 x 21.0 cm, gebunden (Fadenheftung)* ISBN: 978-3-944243-11-5
  • ISBN: 978-3-944243-12-2
  • ASIN: B00AR1KPQQ
  • Erscheinungstermin: 10. Oktober 2012

4 Links und Quellen[Bearbeiten]

4.1 Siehe auch[Bearbeiten]

4.2 Weblinks[Bearbeiten]

4.2.1 Bilder / Fotos[Bearbeiten]

4.2.2 Videos[Bearbeiten]

4.3 Quellen[Bearbeiten]

4.4 Literatur[Bearbeiten]

4.5 Naviblock[Bearbeiten]