Brave Old World

Aus PlusPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Dieser Artikel wurde exklusiv für das Fernbacher Jewish Music Research Center geschrieben und darf ausdrücklich und unter Strafandrohung nicht in anderen Projekten/Wikis verwandt werden.


Brave Old World ist ein seit 1989 bestehendes Klezmerensemble.

1 Details[Bearbeiten]

  • Gegründet wurde Brave Old World vom USA|US-amerikanischen Klarinettisten Joel Rubin.
  • Bei Brave Old World spielen Musiker aus unterschiedlichsten Ländern und Regionen mit. [1] Ursprünglich spielten der Schlagzeuger Ben Bazyler, Stu Brotman, Geoff und Maria Muldaur, Alan Bern und Michael Alpert mit.
  • Im Jahr 1990 erschien ihr erstes Album.
  • Im Jahr 1992 formierte die Gruppe sich personell um. Ihr zweites Album Beyond the Pale aus dem Jahr 1994 weißt mehr Jazzelemente auf. [2]
  • Ihr drittes Album, Blood Oranges, wurde als "Sgt. Pepper der Klezmermusik" gelobt. [3] Die Band wurde spätestens jetzt als wesentliches Ensemble der Klezmermusik bezeichnet. Mark Slobin schrieb über die Band u.a.:
"Shortly after it was formed in 1989, Brave Old World became one of the most visible and groundbreaking klezmer groups on the international scene." [4]
"Along with groups like the Klezmatics, the Toronto-based Flying Bulgar Klezmer Band, and the New Orleans Klezmer Allstars, Braver New Worlds paved the way bi digging even deeper into Yiddish tradition to come up with something that was both new and yet rooted even further back in time than most of the music of the revival period." [5]
  • Im Jahr 2009 erhielt Alan Bern für seine jahrelange Arbeit mit Old New World den Ruth Lifetime Achievement Award. [6]

2 Links und Quellen[Bearbeiten]

2.1 Siehe auch[Bearbeiten]

2.2 Weblinks[Bearbeiten]

2.2.1 Bilder / Fotos[Bearbeiten]

2.2.2 Videos[Bearbeiten]

2.3 Quellen[Bearbeiten]

2.4 Literatur[Bearbeiten]

2.5 Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. www.jewishfestival.pl
  2. Seth Rogovoy: The Essential Klezmer, Algonquin Books, 2000, S. 112
  3. Seth Rogovoy: The Essential Klezmer, Algonquin Books, 2000, S. 113
  4. Mark Slobin: American Klezmer - Its Roots and Offshoots, University of Berkley Press, 2002, S. 198
  5. Seth Rogovoy: The Essential Klezmer, Algonquin Books, 2000, S. 110
  6. www.yiddishsummer.eu

3 Andere Lexika[Bearbeiten]

Wikipedia kennt dieses Lemma (Brave Old World) vermutlich nicht.