Gitarre

Aus PlusPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Gemälde von Auguste Renoir: Frau spielt Gitarre
Saitenbespannung der Akkustik-Gitarre

Die Gitarre ist ein Musikinstrument, welches aus einem hohlen Rumpf und einer schmalen Führungsleiste, dem Hals, besteht. Im hohlen Rumpf ist ein Loch, über dem die Saiten gespannt sind.Diese Form wird auch als Konzert- oder akustische Gitarre bezeichnet und ist meist aus Holz hergestellt. Die Saiten sind aus Draht, Kunststoff oder Tierhaut gefertigt und lassen sich in ihrer Tonhöhe über Drehknöpfe am Halsende einstellen. Auf der Führungsleiste befinden sich in gleichmäßigen Abständen Stege. Wird eine Saite mit dem Finger an den Steg gedrückt, so wird damit die Saitenlänge verkürzt und ein bestimmter Ton eingestellt. Durch das Zupfen der Saiten entstehen dann die Klänge. Der Abstand zwischen den Stegen entspricht einem halben Ton.

Es gibt unterschiedliche Arten von Gitarren. In der Renaissance hatten Gitarren vier, fünf oder sechs Chöre, die aus jeweils zwei Saiten bestanden. Die heute in westlichen Ländern verbreiteten Gitarren gehen auf eine Entwicklung seit dem 19. Jahrhundert zurück und haben sechs Saiten, die in der Tonfolge E, A, d, g, h, e' gestimmt sind. Für besondere Klangeffekte gibt es zum Beispiel auch zwölfsaitige Gitarren, bei denen jede Saite doppelt vorhanden, aber in derselben Tönhöhe gestimmt ist.

Eine spezielle Form ist die Bassgitarre, welche nur vier Saiten hat. Manche der elektrischen oder E-Gitarren, welche den Klang über einen Verstärker und eine angeschlossene Lautsprecherbox wiedergeben, haben keinen hohlen Rumpf und sind meist aus Kunststoff oder beschichtetem Holz gefertigt.

Auch diese Noten können auf der Gitarre gespielt werden

Ähnlich wie auf dem Klavier können die Töne eines Akkords nacheinander oder gleichzeitig angeschlagen werden. Es existieren außerdem verschiedene Spieltechniken, wie zum Beispiel das Fingerpicking, bei dem einzelne Saiten gleichzeitig oder nacheinander mit unterschiedlichen Fingern der Schlaghand gezupft werden. [1]

Für die Gitarre wird manchmal dieselbe Notenschrift wie für viele andere Musikinstrumente verwendet. Insofern ist die Kenntnis der Noten eine wichtige Grundlage, um das Instrument zu beherrschen. Daneben gibt es Tabulaturen, bei denen die sechs Saiten durch Linien dargestellt und die auf der jeweiligen Saite mit der linken Hand zu greifenden Bünde durch Zahlen angegeben werden. Gleichwohl gibt es Musiker, die ohne Noten- oder Tabulaturkenntnis das Spiel auf der Gitarre gelernt haben und beherrschen - sie müssen sich dann aber auf ihr Gehör verlassen.

1 Weblinks

gitarre.blog Blog rund um die Gitarre

2 Einzelnachweise

  1. Fingerpicking im Lexikon auf mydearinstruments.com
Akustische und elektrische Gitarre

Diesen Artikel melden!
Verletzt dieser Artikel deine Urheber- oder Persönlichkeitsrechte?
Hast du einen Löschwunsch oder ein anderes Anliegen? Dann nutze bitte unser Kontaktformular

PlusPedia Impressum
Diese Seite mit Freunden teilen:
Mr Wong Digg Delicious Yiggit wikio Twitter
Facebook




Bitte Beachte:
Sämtliche Aussagen auf dieser Seite sind ohne Gewähr.
Für die Richtigkeit der Aussagen übernimmt die Betreiberin keine Verantwortung.
Nach Kenntnissnahme von Fehlern und Rechtsverstößens ist die Betreiberin selbstverständlich bereit,
diese zu beheben.

Verantwortlich für jede einzelne Aussage ist der jeweilige Erstautor dieser Aussage.
Mit dem Ergänzen und Weiterschreiben eines Artikels durch einen anderen Autor
werden die vorhergehenden Aussagen und Inhalte nicht zu eigenen.
Die Weiternutzung und Glaubhaftigkeit der Inhalte ist selbst gegenzurecherchieren.


Typo3 Besucherzähler - Seitwert blog counter
java hosting vpn norway