Bertelsmann

Aus PlusPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bertelsmann
Kategorie
Slogan Weniger ist mehr.
Beschreibung Kurzartikel auf PlusPedia
Weiterführende Infos Lobbypedia
Bild zum Thema
Eine der mächtigsten Frauen der Welt - Bertelsmann Chefin Liz Mohn

Bertelsmann ist ein deutsches Unternehmen und einer der international tätigen Mediengiganten. Sitz der Muttergesellschaft, die ihre wahre Größe hinter den Namen ihrer Teil- und Tochtergesellschaften verbirgt, ist Gütersloh (Nordrhein-Westfalen). Bertelsmann ist ein Familienunternehmen und entwickelte sich unter der Leitung von Reinhard Mohn von einer kleinen Druckerei in Ostwestfalen zum globalen Medienkonzern in den Bereich Print (Zeitungen, Zeitschriften, etc.), Fernsehen, Radio, Internet, Musik und Kommunikationsdienstleistungen.[1]

1 Unternehmensbereiche[Bearbeiten]

Bertelsmann tritt heute quasi nie unter dem Namen des Gesamtkonzerns auf, sondern unter dem Label ihrer Unternehmensteile, u.a.

  • RTL Group (dutzende Fernsehsender)
  • Penguin Random House (größter Buchverlag der USA) sowie zahlreiche weitere Verlage
  • Gruner + Jahr (Verlag mit unzähligen Titeln, u.a. Stern, Brigitte, Gala, Capital, P.M. Magazin, Schöner wohnen und Geo)
  • BMG (Musik Label, das rund ein Drittel der weltweiten Superstars unter Vertrag hat, u.a. Céline Dion, Jennifer Lopez und Britney Spears)
  • Arvato (Callcenter für andere Unternehmen)
  • Bertelsmann Printing Group
  • Bertelsmann Education Group
  • Bertelsmann Investments
  • Bertelsmann Stiftung
  • etc.

2 Eigentumsverhältnisse[Bearbeiten]

Trotz seiner immensen Größe und Marktmacht ist Bertelsmann nicht börsennotiert, sondern wird nach wie vor maßgeblich von der Familie Mohn kontrolliert, insbesondere von der Witwe des Konzerngründers, Liz Mohn. Sie gilt damit als eine der mächtigsten Unternehmerinnen der Welt.[2]

3 Trivia[Bearbeiten]

  • Trotz des Aufstiegs zum führenden globalen Medienkonzern, sitzt die Konzernzentrale weiterhin im beschaulichen ostwestfälischen Gütersloh.
  • Im Berliner Politikbetrieb kursiert der Scherz, wenn man als CDU, SPD, Die Grünen oder FDP eine Studie brauche, um die eigene Weltsicht "neutral" zu belegen, bekäme man diese schnell und unkompliziert auf Zuruf von der Bertelsmann Stiftung.
  • Weil das kleine Gütersloh internationalen Besuchern keinen "Fünf Sterne Standard" bieten konnte, sorgte die Familie Mohn für den Bau des noblen "Park Hotel" in Gütersloh.
  • Da der Konzern in Besitz der Familie Mohn ist, gibt es einen Insider-Gag bei den Mitarbeitern, sie arbeiteten in einer "Mo(h)narchie".

4 Quellen[Bearbeiten]

  1. Jan Holtman: Pfadabhängigkeit strategischer Entscheidungen. Eine Fallstudie am Beispiel des Bertelsmann-Buchclubs Deutschland. Köln 2008
  2. Thomas Barth (Hg.): Bertelsmann – ein Medienimperium macht Politik. Expansion als Bildungsdienstleister und politische Einflussnahme. Internationale Perspektive. Hamburg 2006