Walter Scheuerl

Aus PlusPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
😃 Profil: Scheuerl, Walter
Beruf deutscher Rechtsanwalt und Politiker
Persönliche Daten
1961
'


Walter Scheuerl (* 1961) ist ein Hamburger Rechtsanwalt mit den Schwerpunkten Medienrecht, gewerblicher Rechtsschutz und Lebensmittelrecht. Er ist Initiator der Hamburger Bürgerinitiative Wir wollen lernen, die sich gegen die vom Hamburger Senat angeschobenen Schulreform wendet.

1 Werdegang

Scheuerl ist Sohn des Erziehungswissenschaftlers Hans Scheuerl. Walter Scheuerl studierte von 1981 bis 1986 an der Universität Hamburg. Nach einem Praktikum am Oberlandesgericht Hamburg arbeitete Scheuerl ab 1989/89 im Münchener Patentamt sowie ab 1991 für die Patentanwaltskanzlei W.P. Thompson & Co. in Liverpool in England. Nach der Promotion 1991 (Dissertationsthema: Aids und Strafrecht: Die Strafbarkeit HIV-Infizierter Personen beim Vollziehen sexueller Kontakte) an der Universität Hamburg arbeitete er als angestellter Anwalt für die Kanzlei Droste/Boesebeck Droste/Lovells, bis er dort 1998 Teilhaber wurde.

Scheuerl war neben seiner Anwaltstätigkeit auch Dozent für Urheberrecht an der Hochschule für Musik und Theater Hamburg sowie Sachverständiger der Hamburger Handelskammer.

Scheuerl ist heute Partner in der Rechtsanwalts-Kanzlei Graf von Westphalen.

2 Bürgerinitiative Wir wollen Lernen

Als Initiator der am 7. Mai 2008[1] in Scheuerls Heimatort Hamburg-Othmarschen gegründeten[2] Bürgerinitative Wir wollen Lernen engagierte sich Scheuerl gegen die Schulreform der Hamburger Landesregierung, die von einer Koalition von CDU und Grünen getragen wird. Die Bürgerinitiative hat durch eine Unterschriftenaktion mit 185.000 Unterschriften einen Volksentscheid durchgesetzt, der am 18. Juli 2010 für die Bürgerinitiative Wir_wollen_lernen, welche von Walter Scheuerl vertreten wurde, erfolgreich endete, so dass die Schulreform von Bürgerschaft und Senat zur Einführung der sechsjährigen Grundschule verhindert wurde.

3 Kandidatur Bürgerschaftsmandat Christdemokraten

Walter Scheuerl bewirbt sich als parteiloser Kandidat auf einem guten Landeslisten-Platz um ein Bürgerschaftsmandat in der Fraktion der CDU bei der voraussichtlich am 20. Februar 2011 stattfindenden Bürgerschaftswahl in Hamburg. [3]

4 Kritik

Anonyme Gegner Scheuerls veröffentlichten ein Video, das Scheuerl dabei zeigt, wie er Unternehmen der Lebensmittelbranche vertritt. Das Video wurde anonym an die Mitglieder der Hamburger Bürgerschaft verschickt. Seriöse Tierschutz-Bürgerinitiativen distanzierten sich von diesem Video in unterschiedlichen Medien.

Die Berliner Zeitung nannte als Beispiel, dass Walter Scheuerl für die Verhinderung der Schulreform beinahe jedes Mittel recht ist. So habe Scheuerl im Zusammenhang mit der abgelehnten Schulreform bei der Vergangenheit von Schulbehördenmitarbeitern alte Mitgliedschaften in der Deutschen Kommunistischen Partei aufgedeckt. Diese Mitgliedschaften waren allerdings für jedermann sichtbar im Internet vorhanden.
Eine ProSchulreform-Initiative wurde von einem Anwalt abgemahnt, weil sie das Superman -Logo für ihre Kampagne nutzte und damit gegen Markenrecht verstieß. Scheuerl hatte einen Kollegen auf den Fall aufmerksam gemacht.[4][5].

An Scheuerls anwaltlichen Tätigkeit wurde bis heute keine substanzielle Kritik geübt. Kritische Äußerungen scheinen ausschließlich politisch motiviert.

5 Schriften

  • Aids und Strafrecht: Die Strafbarkeit HIV-infizierter Personen beim Vollziehen sexueller Kontakte, Dissertation, Hamburg-Münster, 1992, ISBN 3-89473-287-3
  • Das Werk-ABC, Beitrag B 1.14[6] in Handbuch Kultur und Recht, Berlin 2007

6 Weblinks

7 Einzelnachweise

  1. Walter Scheuerl, 2008: "Wir wollen lernen!" - Für den Erhalt gymnasialer Bildung ab Klasse 5
  2. Spiegel Online, Birger Menke, 24.09.2008: Schwarz-grünes Hamburg. Wie rebellische Eltern das Gymnasium retten wollen
  3. Walter Scheuerl tritt für CDU zur Bürgerschaftswahl an - focus.de
  4. [Berliner Zeitung], 17.07.2010: Initiative. Der Mann verhandelt nicht
  5. Deutschlandfunk, Verena Herb, DLF-Magazin, 08.07.2010: Der Besserwisser aus der ersten Reihe. Der Mann hinter dem Volksentscheid in Hamburg
  6. Kultur & Recht - Inhaltsübersicht


8 Init-Quelle

Entnommen aus der

Erster Autor: Claimraise, alle Autoren

9 Andere Lexika




Diesen Artikel melden!
Verletzt dieser Artikel deine Urheber- oder Persönlichkeitsrechte?
Hast du einen Löschwunsch oder ein anderes Anliegen? Dann nutze bitte unser Kontaktformular

PlusPedia Impressum
Diese Seite mit Freunden teilen:
Mr Wong Digg Delicious Yiggit wikio Twitter
Facebook




Bitte Beachte:
Sämtliche Aussagen auf dieser Seite sind ohne Gewähr.
Für die Richtigkeit der Aussagen übernimmt die Betreiberin keine Verantwortung.
Nach Kenntnissnahme von Fehlern und Rechtsverstößens ist die Betreiberin selbstverständlich bereit,
diese zu beheben.

Verantwortlich für jede einzelne Aussage ist der jeweilige Erstautor dieser Aussage.
Mit dem Ergänzen und Weiterschreiben eines Artikels durch einen anderen Autor
werden die vorhergehenden Aussagen und Inhalte nicht zu eigenen.
Die Weiternutzung und Glaubhaftigkeit der Inhalte ist selbst gegenzurecherchieren.


Typo3 Besucherzähler - Seitwert blog counter
java hosting vpn norway