TuS Wettbergen

Aus PlusPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
TuS Wettbergen
Voller Name Turn- und Sportgemeinschaft Wettbergen von 1909 e.V.
Ort Hannover-Wettbergen
Gegründet 17. Oktober 1909
Vereinsfarben Blau-Gelb
Stadion Stadion am Sportpark
Plätze 4.000
Präsident Gerd Hagemann
Homepage tus-wettbergen.de
Liga Berzirksliga 1
2008/09 2.Platz, Berzirksliga 2


Die Turn- und Sportgemeinschaft Wettbergen von 1909 e.V., öfters auch TuS Wettbergen genannt, ist eine hannoversche Sportgemeinschaft von Wettbergen. Ihr Sportangebot umfasst die Sparten Fußball, Basketball, Handball, Leichtathletik, Tennis, Tischtennis und Volleyball. Der TuS hat ca. 2000 Vereinsmitglieder.

1 Geschichte

1.1 Gründung 1909

Gegründet wurde der Sportverein von 17 Männern am 17. Oktober 1909 unter dem Namen Turnverein Jahn Wettbergen. Benannt wurde er nach dem Turner Friedrich Ludwig Jahn. Erster Vorsitzender war Erhardt Knoke.

1.2 1914

Friedrich Ludwig Jahn hatte in seinen Grundüberlegen festgestellt, dass die sportliche Ertüchtigung des Körpers eine wesentliche Voraussetzung für die Einsatzbereitschaft der Soldaten sei. Aus dieser Theorie wurde nur fünf Jahre nach der Gründung des Turnvereins Jahn Wettbergen bittere Wahrheit:

1914 brach der erste Weltkrieg aus, und die Aktiven des Vereins, höchstens 50 an der Zahl und zu dieser Zeit fast ausschließlich Männer, mussten in den Krieg ziehen, von wo einige nie mehr zurückkehrten. Not und Elend waren in dieser Zeit Ursache für den Stillstand des Sportbetriebs, und die Existenz des Vereins war damit ernsthaft bedroht.

1.3 Nach dem 1. Weltkrieg

Nach dem Ende des 1. Weltkrieges war der Sport nicht mehr so sehr ein Einsatzgebiet für den Klassenkampf der Arbeiterklasse, denn inszwischen nahmen auch Bauernkinder an den Übungsstunden teil. Allerdings waren die Frauen noch nicht sehr weit in diese Männerdomäne vorgedrungen. Sie mussten sich erst einmal mit leichten Übungen in Sachen Gymnastik begnügen. Aber das tat der wachsenden Beliebtheit in Wettbergen und Umgebung keinen Abbruch, wie sich beim 20. Vereinsjubiläum zeigte. Immerhin fanden sich aus der Nachbarschaft über 30 Vereine zur sportlichen Gebutstagsfeier ein.

Damit war die Krise nicht gemeistert, denn es kam, ähnlich wie in früheren Jahren, noch schlimmer:

1939 begann der zweite Weltkrieg, was erst eine Reduzierung des Sportbetriebes zur Folge hatte und später dann das Ende der sportlichen Aktivitäten bedeutete. In diesem Jahr hatte Wettbergen nur 709 Einwohner.

2 Ehemahlige bekannte Spieler

Der bekannteste Spieler ist Fabian Montabell, der seine Jugendjahre beim TuS verbrachte. Heute spielt er bei Fortuna Köln.

Ebenso bekannt ist Marcelo Salinas-Paulino von CSD Colo-Colo, der bis 2008 beim TuS war.

3 Init-Quelle

Entnommen aus der:

Erster Autor: 88.70.129.85 angelegt am 25.12.2009 um 01:39,
Alle Autoren: Succu, XenonX3, Ireas, Tobias1983, 88.70.129.85