Swiss International Air Lines

Aus PlusPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Swiss International Air Lines (Markenname: SWISS) ist eine Fluggesellschaft im Besitz der Lufthansa Group mit Heimatflughafen Zürich. Sie ist eine indirekte Nachfolgerin der 2001 in Konkurs gegangenen Swissair. 2007 wurde SWISS von der Lufthansa Group, wie die Austrian Airlines auch, komplett übernommen.

Ein Flugzeug der SWISS.

1 Geschichte[Bearbeiten]

Die Swissair war eine große, selbständige Schweizer Fluggesellschaft von Weltruf. Infolge einer Kombination aus schlechtem Management, zwei dramatischen Abstürzen (vor allem Swissair Flug 111) mit hunderten Toten und aufgrund der Wirtschaftskrise nach den Anschlägen des 11. September 2001 ging das Unternehmen bankrott. Da der Schweizer Staat auch weiterhin eine internationale Fluggesellschaft für sein Land wünschte, wurde über den Umweg der ehemaligen Swissair-Tochtergesellschaft Crossair die Swissair neu gegründet, allerdings aus rechtlichen Gründen unter dem Namen Swiss International Air Lines. Die Jahre 2002 bis 2007 waren für die neue SWISS schwierig. So wurde ein Verkauf an die Lufthansa Group erwogen und vollzogen. Seitdem ist SWISS auf Erfolgskurs.

2 Flotte und Strategie[Bearbeiten]

Die Lufthansa Group hat die SWISS zwar komplett absorbiert, jedoch als eigenständige Marke bestehen lassen. SWISS spielt heute im Konzert des europäischen Luftverkehrs jene Rolle, die auch die alte Swissair hatte, die zentrale internationale Fluggesellschaft der Schweiz zu sein - allerdings mit einem reduzierten Streckennetz und weniger Flugzeugen. SWISS hat (2016) eine Flotte aus 58 Flugzeugen, davon 23 für den Langstreckenverkehr.

3 Sicherheit[Bearbeiten]

Die SWISS gilt im Allgemeinen als sicherer im Vergleich zum Vorgänger Swissair in ihrer Spätphase sowie im Vergleich zur Lufthansa German Airlines, die im Allgemeinen als "Lufthansa" bekannt ist.

4 Quellen[Bearbeiten]

  • Swiss und Helvetic weiten Partnerschaft aus, aerotelegraph.com.
  • Swiss schafft 550 neue Arbeitsplätze, NZZ Online (2016).