Stern

Aus PlusPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der Titel dieses Artikels ist mehrdeutig. Weitere Bedeutungen sind unter Stern (Begriffsklärung) aufgeführt.

Als Stern wird in der Astronomie eine selbstleuchtende Gaskugel bezeichnet - ähnlich wie unsere Sonne. In der Alltagssprache hingegen wird jeder leuchtende Himmelskörper, der dem bloßen Auge punktförmig erscheint, als Stern bezeichnet. Dass fast alle dieser Lichtpunkte am Nachthimmel weit entfernte Sonnen sind, ist eine der wichtigsten Erkenntnisse der Astronomie. Viele Sterne sind im Frühstadium des Universums vor über 10 Milliarden Jahren entstanden. Aber auch heute kommt es vor, dass sich noch Sterne bilden.

Die meisten Sterne erzeugen Strahlungsenergie durch Fusion von Atomkernen und senden Licht aus. Aber auch die kompakten Körper der Sternentwicklung wie Weiße Zwerge und Neutronensterne werden zu den Sternen gezählt, obwohl sie teilweise keine sichtbare Strahlung abgeben.

Der am meisten bekannte und besterforschte Stern ist die Sonne, das Zentrum unseres Planetensystems. Ohne die Wärmestrahlung der Sonne wäre auf der Erde kein Leben möglich. Dass die Sonne ein „normaler Stern“ wie jeder andere ist, hat man erst später festgestellt.

1 Siehe auch

2 Init-Quelle

Dieser Artikel entstammt aus der ehemaligen Enzyklopädie WikiBay. Die Seite leitet zwischendurch auf NewsPush um. Mittlerweile steht sie zum Verkauf oder wurde verkauft.

3 Andere Lexika