Photovoltaik

Aus PlusPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Energiebunker mit Photovoltaik-Anlage in Wilhelmsburg
Soft-House auf der IBA mit Photovoltaik-Anlage in Wilhelmsburg

Photovoltaik ist die Erzeugung von elektrischem Strom aus Sonnenenergie. Sie ist nicht zu verwechseln mit der Solarthermie, die sich mit der Nutzung der Sonnenenergie zur Gewinnung von Wärme für Heizung und Warmwasser befasst.

1 Die Funktionsweise

Die Strahlungsenergie der Sonnenenergie wird mittels Solarzellen in elektrische Energie (Strom) umgewandelt. In einem Solarmodul sind mehrere Solarzellen (kristalline oder nichtkristalline) miteinander verbunden. Der erzeugte Gleichstrom wird in der Regel zur Einspeisung in das öffentliche Stromnetz in Wechselstrom umgewandelt.

2 Solarstrom: Ökostrom mit staatlicher Förderung

Der deutsche Staat fördert die Errichtung von Solarstromanlagen gleich mehrfach:

  1. Steuerliche Absetzbarkeit - Möglichkeit der Sonderabschreibung
  2. Garantierte Einspeisevergütung für 20 Jahre + Jahr der Installation
  3. Umsatzsteuerabzug - 19% geringere Installationskosten
  4. Vergünstigte Finanzierung über die Kfw Mittelstandsbank

3 Photovoltaik in Deutschland

Deutsche Solartechnik wird nicht nur exportiert, Deutschland selbst ist der weltweit größte Absatzmarkt. Das Label "Made in Germany" steht für hohe Qualität, und so sind Unternehmen wie Q-Cells, Solarworld, SOLON oder SOLPOWER nicht nur in Deutschland, sondern auch im Ausland erfolgreich am Markt vertreten. Vertrieben werden die Solarstromanlagen von den Herstellern direkt, aber auch über ein Vertriebsnetz, bestehend aus selbständigen Solarberatern.[1] Aber auch Fachfirmen / Handwerker aus dem Bereich Heizung und Hausbau bieten Solarstromanlagen an.

4 Großprojekte in Europa

  1. Desertec: Deutsche Konzerne bauen riesige Solarstromanlage in Nordafrika
  2. Andasol: Großprojekt in Spanien mit deutscher Beteiligung

5 Photovoltaik - Entscheidungskriterien

Die Ausrichtung des Daches und das Nichtvorhandensein von Schattenwurf sind die beiden wichtigsten Faktoren bei der Frage, ob eine Solarstromanlage langfristig wirtschaftlich sein wird. Die Neigung des Daches und die Art des Gebäudes kann außerdem eine Rolle spielen. So gibt es für landwirtschaftlich genutzte Gebäude besondere Förderungsmöglichkeiten. Auch die Größe der Anlage ist nicht ohne Bedeutung. Zum einen wird die Solarstromanlage pro Kilowattpeak günstiger, ist diese jedoch zu großzügig dimensioniert, sind Abschläge bei der Einspeisevergütung zu verzeichnen.

6 Einspeisung oder Selbstnutzung

In der Regel wird der erzeugte Solarstrom in das öffentliche Stromnetz eingespeist. Es gibt aber auch die Möglichkeit, diesen selbst zu nutzen. Auch hier gibt es eine Vergütung vom Staat. Bei Installation der Solarstromanlage im Jahr 2010 lag dieser bei 22,76 Cent pro Kilowattstunde.

Der Staat hat eine stufenweise Reduzierung der Einspeisevergütung fest gelegt. Die Bundesregierung hat immer wieder eine gesetzliche Änderung durchgeführt. Im folgenden werden ausschließlich die Einspeisevergütungen für 2009 und 2010 aufgezeigt.

6.1 Einspeisevergütung 2009:

  • bis 30kW: 43,01 Cent
  • 30kW: 40,91 Cent
  • ab 100kW: 39,58 Cent
  • Selbstgenutzter Solarstrom: 25,01 Cent
  • Freiland-Anlagen: 31,94 Cent

6.2 Einspeisevergütung 2010

  • bis 30kW: 39,14 Cent
  • ab 30kW: 37,23 Cent
  • ab 100kW: 35,23 Cent
  • Selbstgenutzter Solarstrom: 22,76 Cent
  • Freiland-Anlagen: 28,43 Cent

7 Literatur

  • Falk Antony, Christian Dürschner, Karl-Heinz Remmers: Photovoltaik für Profis – Verkauf, Planung und Montage von Solarstromanlagen. 2.  Auflage, Verlag Solare Zukunft, Erlangen 2009, ISBN 978-3-933634-24-5.
  • Sylvio Dietrich: PVProfit 2.2 – Wirtschaftlichkeit von Photovoltaik-Anlagen. 3. Auflage, Verlag Solare Zukunft, Erlangen 2006, ISBN 978-3-933634-23-8 (mit Berechnungsprogramm auf CD-ROM, Softwarestand: 2009).
  • Adolf Goetzberger, Bernhard Voß, Joachim Knobloch: Sonnenenergie: Photovoltaik – Physik und Technologie der Solarzelle. 2. Auflage, Teubner-Verlag, Stuttgart 1997, ISBN 3-519-13214-1.
  • Heinrich Häberlin: Photovoltaik – Strom aus Sonnenlicht für Verbundnetz und Inselanlagen. VDE Verlag GMBH, Berlin 2007, ISBN 978-3-8007-3003-2.
  • Ingo B. Hagemann: Gebäudeintegrierte Photovoltaik. Architektonische Integration der Photovoltaik in die Gebäudehülle. Rudolf Müller Verlag, Köln 2002, ISBN 3-481-01776-6.
  • Ralf Haselhuhn (und 3. Auflage: Claudia Hemmerle): Leitfaden Photovoltaische Anlagen, Deutsche Gesellschaft für Sonnenenergie e. V.], 4. Auflage 2010, ISBN 978-3-00-030330-2.
  • Ralf Haselhuhn: Photovoltaik – Gebäude liefern Strom. 5. Auflage, Solarpraxis Verlag, Berlin 2005, ISBN 3-8249-0854-9 (Ein BINE-Informationspaket).
  •  Björn Hemmann, Tatjana Abarzúa, Christian Dürschner, Michael Vogtmann, Helmut Dillinger: Handbuch Bürger-Solarstromanlagen: Das solid-Konzept. 2. Auflage. Solare Zukunft, Erlangen 2005, ISBN 3-933634-15-6.
  • Roger Kanzenbach, Achmed Ischiklar, Mario Quade: Die Spielregeln der Photovoltaik – Die Tricks für den großen Gewinn. 2008.
  • Volker Quaschning: Regenerative Energiesysteme. 6. Auflage, Hanser Verlag, München 2009, ISBN 978-3-446-42151-6.
  • Volker Quaschning: Erneuerbare Energien und Klimaschutz. 2. Auflage, Hanser Verlag, München 2009, ISBN 978-3-446-41961-2.
  • Simon Roberts, Nicoló Guariento: Gebäudeintegrierte Photovoltaik. Ein Handbuch. Birkhäuser Verlag, Basel 2009, ISBN 978-3-7643-9949-8.
  • Thomas Seltmann: Meine Solaranlage – Photovoltaik: Strom ohne Ende: Netzgekoppelte Solarstromanlagen optimal bauen und nutzen. 4.  Auflage Solarpraxis Verlag, Berlin 2009, ISBN 978-3-934595-89-7.
  • Hans-Günther Wagemann, Heinz Eschrich: Grundlagen der photovoltaischen Energiewandlung – Solarstrahlung, Halbleitereigenschaften, Solarzellenkonzepte. Teubner-Verlag, Stuttgart 1994, ISBN 3-519-03218-X.
  • Andreas Wagner: Photovoltaik Engineering – Handbuch für Planung, Entwicklung und Anwendung. 2. Auflage, Springer-Verlag, Berlin/Heidelberg 2006, ISBN 3-540-30732-X.
  • Daniel Pohl; Patrick Jonas: Solarenergie - CleanTech Treiber im Fokus, Deutsches CleanTech Institut (DCTI), Bonn 2009. Kostenlose Studie im Download, PDF 10.3 MB.
  • Stefan Hausmann; Daniel Pohl; Patrick Jonas: CleanTech Spezial: Photovoltaik, Deutsches CleanTech Institut (DCTI), Bonn 2010. Kostenlose Studie im Download, PDF 11.1 MB.

8 Weblinks

9 Einzelnachweise

  1. http://www.solar-strom-sued.de

10 Init-Quelle

Dieser Artikel entstammt aus der ehemaligen Enzyklopädie WikiBay. Die Seite leitet zwischendurch auf NewsPush um. Mittlerweile steht sie zum Verkauf oder wurde verkauft.

11 Andere Lexika




Diesen Artikel melden!
Verletzt dieser Artikel deine Urheber- oder Persönlichkeitsrechte?
Hast du einen Löschwunsch oder ein anderes Anliegen? Dann nutze bitte unser Kontaktformular

PlusPedia Impressum
Diese Seite mit Freunden teilen:
Mr Wong Digg Delicious Yiggit wikio Twitter
Facebook




Bitte Beachte:
Sämtliche Aussagen auf dieser Seite sind ohne Gewähr.
Für die Richtigkeit der Aussagen übernimmt die Betreiberin keine Verantwortung.
Nach Kenntnissnahme von Fehlern und Rechtsverstößens ist die Betreiberin selbstverständlich bereit,
diese zu beheben.

Verantwortlich für jede einzelne Aussage ist der jeweilige Erstautor dieser Aussage.
Mit dem Ergänzen und Weiterschreiben eines Artikels durch einen anderen Autor
werden die vorhergehenden Aussagen und Inhalte nicht zu eigenen.
Die Weiternutzung und Glaubhaftigkeit der Inhalte ist selbst gegenzurecherchieren.


Typo3 Besucherzähler - Seitwert blog counter
java hosting vpn norway