Militärischer Abschirmdienst

Aus PlusPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Militärische Abschirmdienst (offiziell: Amt für den militärischen Abschirmdienst, kurz: MAD) ist der militärische Geheimdienst der Bundesrepublik Deutschland.

Logo des MAD.

Der MAD nimmt für das Bundesministerium der Verteidigung die Aufgaben einer Verfassungsschutzbehörde im Bereich der Bundeswehr wahr. Rund 1300 zivile und militärische Mitarbeiter haben die Aufgabe, die einzelnen Angehörigen der deutschen Streitkräfte vor Gefahren aus dem In- und Ausland zu beschützen, die zum Beispiel durch Spionage drohen und durch Versuche, über persönliche Kontakte Spionagetätigkeiten anzubahnen. Der MAD hat seinen Sitz in Köln. Insbesondere während der Zeit des Kalten Krieges war er sehr wichtig, woher auch die Bezeichnung „Abschirmdienst“ stammt. Das Hauptgewicht lag dabei vor allem in der politischen und ideologischen Beobachtung.

Siehe auch[Bearbeiten]