Isolde Elisabeth Ruck

Aus PlusPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Profil.png Profil: Ruck, Isolde Elisabeth
Beruf deutsche Kulturmanagerin und Pianistin
Persönliche Daten
1957
Ried im Innkreis


Isolde Elisabeth Ruck (* 29. November 1957 in Ried im Innkreis/Oberösterreich) ist eine deutsche Kulturmanagerin und Pianistin.

Isolde Elisabeth Ruck studierte Klavier und Musikwissenschaften in Köln und Zürich. Ihre Lehrer waren u.a. Harald Bojé, Homero Francesch und Sontraud Speidel.

Von 1981 bis 1994 unterrichtete sie an der Bergischen Universität Wuppertal im Fachbereich Musik und war Mitglied des Prüfungsausschusses.

Sie gab Konzerte u.a. beim internationalen Festival Dubrovnik und nahm mit ihrem Ehemann, dem Saxophonisten Hugo Read, Professor an der Folkwanghochschule Essen, kammermusikalische Werke für den WDR Köln auf.

Parallel zu ihrer künstlerischen Tätigkeit war sie von 1985-1996 als Managerin bei KTK René Heinersdorff jun. tätig. Zahlreiche ihrer innovativen Veranstaltungskonzepte wie die Klaviernacht in der Diskothek Königsburg Krefeld wurden mit Partnern aus der freien Wirtschaft, den Medien und der Kunststiftung NRW umgesetzt.

1996 gründete Isolde Elisabeth Ruck Conductors, ein Beratungsunternehmen für Künstler, Kulturmanager und Kulturbetriebe und zog 2000 mit dem Unternehmen nach Berlin. Dort veranstaltete sie u.a. für die Laureus Sports for Good Foundation unter Chairman Edwin Moses und Daimler Chrysler eine Konzertreihe in der Berliner Philharmonie.

Vorträge, Workshops und Seminare zum Thema Musikvermittlung und Karrierestrategien für Musiker führten Isolde Elisabeth Ruck an die Musikhochschulen Hannover, Weimar, Berlin, an die Freie Universität Berlin und die Musikakademie Burg Schlitz.

2004 wurde sie zur Geschäftsführerin der seinerzeit noch im Bau befindlichen Stadthalle Gifhorn in Niedersachsen berufen und gestaltete als Intendantin bis in die Saison 2008/09 auch das Kulturprogramm der Halle.

Die Beratertätigkeit wird seit 2009 von Düsseldorf aus fortgeführt.

Isolde Elisabeth Ruck ist Mutter eines 1996 geborenen Sohnes.


Quelle

Entnommen aus der: Wikipedia, (Löschdiskussion) Autoren