Hubertus Heil

Aus PlusPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Profil.png Profil: Heil, Hubertus
Beruf Politiker (SPD)
Persönliche Daten
3. November 1972
Hildesheim


Hubertus Heil (* 3. November 1972 in Hildesheim) ist ein deutscher Politiker. Er ist seit 1998 Mitglied des Deutschen Bundestages und seit dem 14. März 2018 Bundesminister für Arbeit und Soziales im Kabinett IV von Angela Merkel.

1 Werdegang

  • Von Oktober 2002 bis November 2004 stellvertretender Vorsitzender der SPD-Bundestagsfraktion mit Zuständigkeit für die Themen Wirtschaft und Arbeit.
  • Von November 2005 bis November 2009 Generalsekretär der SPD.

2 Veröffentlichungen

  • Hubertus Heil (Hrsg.): Jugend und Gewalt – über den Umgang mit gewaltbereiten Jugendlichen. Schüren, Marburg 1993, ISBN 3894720751
  • Hubertus Heil, Juliane Seifert (Hrsg.): Soziales Deutschland – für eine neue Gerechtigkeitspolitik. VS, Wiesbaden 2005, ISBN 3531147986

3 Einzelnachweis


4 Auftritte

5 Weblinks

  1. "Große Koalition - schwarz-roter Notnagel?" - Phoenix, 21. Oktober 2013
  2. "Zwischen Gier-Boni und Mindestlohn - Wie gerecht ist Deutschland?" - Phoenix, 4. März 2013
  3. Die EU in der Eurokrise – Brauchen wir mehr Europa? - Phoenix, 22. Oktober 2012
  4. "Eurokrise, Ministerrauswurf, Richtungsstreit – Ist die Regierung Merkel am Ende?" - Phoenix, 21. Mai 2012
  5. Die SPD - Spagat zwischen Reform und Tradition? - Phoenix, 06. Dezember 2011
  6. "Eurokrise, Konjunktureinbruch und Mindestlohn – Wie stark ist Deutschlands Wirtschaft?" - Phoenix, 21. November 2011
  7. "Ökologische oder Soziale Marktwirtschaft - Was können wir uns noch leisten?" - Phoenix, 23. Mai 2011