Hanoch Jacobi

Aus PlusPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Dieser Artikel wurde exklusiv für das Fernbacher Jewish Music Research Center geschrieben und darf ausdrücklich und unter Strafandrohung nicht in anderen Projekten/Wikis verwandt werden.


Icon tools.svg Übrigens: Die PlusPedia ist NICHT die Wikipedia. Dein Wissen zählt!
Hast du Informationen zu "Hanoch Jacobi" (Auch kleine?) Hilf uns, diesen Artikel zu ergänzen, auszubauen und mitzugestalten!
... Lies hier nach wie es geht - Teile Dein Wissen mit uns!

Wir können zudem auch Spenden gebrauchen.

Profil.png Profil: Jacobi, Hanoch
Persönliche Daten
1909
Königsberg
13. Dezember 1991


Hanoch Jacobi (* 1909 in Königsberg; gest. 13. Dezember 1991) war ein jüdischer Violinist, Dirigent und Komponist.

1 Vita[Bearbeiten]

  • Er lernte das musikalische Handwerk in Deutschland von 1927 bis 1930 bei Paul Hindemith in Berlin.
  • Von 1930 bis 1933 spielte er im Orchester des Süddeutschen Rundfunks.
  • Im Jahr 1933 verließ er Deutschland und zog für ein Jahr nach Istanbul.
  • 1934 zog er dann nach Jerusalem.
  • Viele Jahre war er als Violinist beim Israel Philharmonic Orchestra beschäftigt.
  • Er arbeitete auch als Dirigent und als Dozent an der Universität.
  • Im Jahr 1959 zog er nach Tel Aviv.
  • Sein besonderes Interesse galt der europäischen und fernöstlichen Folklore.
  • In seinen Werken verband er, obwohl er in seiner Musiksprache eher konservativ war, teilweise auch die Tradition europäischer Klassik mit fernöstlichen Elementen.

1.1 Privates[Bearbeiten]

1.1.1 Mitgliedschaften[Bearbeiten]

1.1.2 Ehrungen[Bearbeiten]

1.2 Ausbildung[Bearbeiten]

1.3 Beruflicher Werdegang[Bearbeiten]

2 Auftritte[Bearbeiten]

3 Links und Quellen[Bearbeiten]

3.1 Siehe auch[Bearbeiten]

3.2 Weblinks[Bearbeiten]

3.2.1 Bilder / Fotos[Bearbeiten]

3.2.2 Videos[Bearbeiten]

3.3 Quellen[Bearbeiten]

3.4 Literatur[Bearbeiten]


4 Andere Lexika[Bearbeiten]

Wikipedia kennt dieses Lemma (Hanoch Jacobi) vermutlich nicht.