Computer

Aus PlusPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Unter einem Computer wird heute ein elektronischer digitaler Apparat verstanden, der programmierbar ist.

1 Gestalten von Computern[Bearbeiten]

  • PC und Laptop/Notebook
  • Arbeitsplatzrechner (oft auch PC genannt)
  • Host
  • Mainframe (Großrechner)
  • Supercomputer (maximale Rechenleistung - TeraFlops - PetaFlops)

Smartphones und Tablets zählen im rein technischen Sinn zu den Computern, auch wenn sie das Marketing gelegentlich separat behandelt.

2 Geschwindigkeitsmessung[Bearbeiten]

  • MIPS (Millionen Instruktionen pro Sekunde)
  • MFLOPS (Millionen Floating Point Operationen pro Sekunde)
  • Dhrystone
  • Whetstone
  • Taktfrequenz in Hertz

3 Struktur[Bearbeiten]

3.1 Architekturen[Bearbeiten]

  • Von-Neumann-Architektur benannt nach John von Neumann
    • Rechenwerk mit Prozessor
    • Speicher: Anweisungen/Befehle (Programme) sowie Daten auf
      • Festplatte oder
      • Arbeitsspeicher (temporär)
    • Steuerwerk (heute im Prozessor integriert)
    • Eingabe-/Ausgabewerke mit z.B. Grafikkarte
    • Verbindungssystem

3.2 Prozessoren[Bearbeiten]

Die "Hirne" der Computer

  • RISC - Reduced Instruction Set Computer
  • CISC - Complex Instruction Set Computer

Bekannte Hersteller heute: Intel, AMD, Motorola

4 Entstehungsgeschichte[Bearbeiten]

  • Jacquards Musterwebstühle wurden im 19. Jahrhundert zur Gestaltung der Stoffmuster mit gestanzten Lochstreifen aus Karton gesteuert
  • Ebenfalls aus dem 19. Jahrhundert stammt Babbages Rechenmaschine mit einfachen Lochkarten
  • In den elektronischen Anfängen nach dem 2. Weltkrieg gab es sehr große Analogrechner; Lochkarten dienten der sogenannten Stapelverarbeitung
  • Dann folgte die Phase der digitalen Großrechner, z.B. von IBM
  • Hardware und Betriebssystem des PC entstanden Anfang der 1980er Jahre

5 Historische Begriffe[Bearbeiten]

  • IBM nannte seinen ersten Computer "Calculator" (beide Begriffe können mit Rechner übersetzt werden).
  • "Computer" waren früher die Menschen, die für Astronomen und Seefahrer mühsame Berechnungen durchführten.

6 Links und Quellen[Bearbeiten]

6.1 Siehe auch[Bearbeiten]

6.2 Weblinks[Bearbeiten]

6.3 Quellen[Bearbeiten]

6.4 Literatur[Bearbeiten]

6.5 Einzelnachweise[Bearbeiten]


7 Andere Lexika[Bearbeiten]