Christoph Leuchter

Aus PlusPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Christoph Leuchter (* 1968 in Aachen) ist ein deutscher Schriftsteller und Musiker.

1 Leben und Werk[Bearbeiten]

Christoph Leuchter studierte zunächst Klavier und Musikwissenschaft in Köln, dann Germanistik in Bonn und Aachen. 2001 promovierte er mit einer Arbeit zum mittelalterlichen Minnesang. Er arbeitete als Kirchenmusiker, wissenschaftlicher Assistent, Lektor und Texter; er komponiert und schreibt für sich und andere.

Christoph Leuchter hat mit verschiedenen Chören und Orchestern gearbeitet. Seit 2002 leitet er den Neuen Chor Würselen, für den er zahlreiche geistliche Lieder und Hymnen geschrieben hat.

Die aktuellen Songs spielt er seit 2008 wieder mit eigener Band.

Für seinen ersten Roman „Mit vereisten Augen“ erhielt er die Stipendien des Literarischen Colloquiums Berlin, des Kultusministeriums Nordrhein-Westfalen und des Berliner Senats. Christoph Leuchter lebt als Musiker, Autor und Dozent in Würselen in der Nähe von Aachen. Er ist verheiratet und hat drei Kinder.

2 Veröffentlichungen[Bearbeiten]

  • CD Wo du bist. ncw records. (2010)
  • Liebe und Tod im Hohen Venn. Aachen. (2009)
  • Mit vereisten Augen. Berlin. (2004)
  • Dichten im Uneigentlichen. Zur Metaphorik und Poetik Heinrichs von Morungen. Frankfurt/M. (2003)

3 Weblinks[Bearbeiten]

Profil.png Profil: Leuchter, Christoph
Beruf deutscher Schriftsteller und Musiker
Persönliche Daten
1968
Aachen




4 Init-Quelle[Bearbeiten]

Entnommen aus der:

Erster Autor: Inkowik angelegt am 22.10.2010 um 17:36,
Alle Autoren: Kam Solusar, Andim, Sf67, Aspiriniks, Lutheraner, Inkowik


5 Andere Lexika[Bearbeiten]

  • Dieser Artikel wurde in der Wikipedia gelöscht.