Alcúdia

Aus PlusPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Alcúdia ist ein Touristenort im Norden der spanischen Baleareninsel Mallorca. Er umfasst einen historischen Ortskern sowie die unmittelbar an der Bucht von Alcúdia gelegene Hafenstadt Port d' Alcúdia.

1 Einwohner

Die Gemeinde Alcúdia hat 18.327 Einwohnern (Stand: 2008) auf einer Fläche von 59,89 km². Dies entspricht 306,0 Einwohner pro km². Amtssprachen sind Katalanisch und Spanisch. Der auf der Insel gesprochene katalanische Dialekt wird Mallorquí genannt.

2 Namensgebung

Der Name Alcúdia kommt von dem arabischen "Al Kudia" und bedeutet "der Hügel", was auf die Lage des historischen Stadtkerns hinweist, der auf dem Bergsattel zwischen der Bucht von Pollenca und der Bucht von Alcúdia liegt, welche durch ein Bergkette voneinander getrennt sind.

3 Geschichte

Archäologische Funde belegen, dass bereits zwischen 2000 v. Chr. und 1200 v. Chr. dort gesiedelt wurde. Unter der römischen Herrschaft ab 123 v. Chr. wurde an dieser Stelle die Stadt Pollèntia errichtet. Zwischen 425 und 455 n.Chr. wurde sie von Vandalen geplündert. Zwischen 902 und 1229 beherrschten die Mauren Mallorca. Der Name "Alcúdia" ist ein Überrest der maurischen Herrschaft. 1229 wurde Mallorca in das Königreich Aragonien eingegliedert. Zwischen 1298 und 1362 wurden die Überreste der maurischen Stadt Alcúdia von den neuen Herrschern ausgebaut, die Kirche und die Stadtmauer entstanden. In den folgenden Jahrhunderten war Alcúdia ein wichtiges Machtzentrum im Norden Mallorcas. Im 16. Jahrhundert wurde die Stadt mehrmals von Piratenüberfällen heimgesucht. Daraufhin wurden die Stadtmauern im Renaissance-Stil erweitert. Von da an bis ins 20. Jahrhundert verlor Alcúdia an wirtschaftlicher Bedeutung, was auch durch den Ausbau des Hafens für den internationalen Handel im Jahr 1779 nicht verhindert werden konnte.

Die Wirtschaftslage wurde erst besser als 1957 im Hafen von Alcúdia ein Kohlekraftwerk zur Stromversorgung von ganz Mallorca gebaut wurde, das seit den achtziger Jahren außer Betrieb genommen und durch ein effektiveres außerhalb der Touristenzone an der Straße nach sa Pobla ersetzt wurde. Der große Tourismusboom begann, wie auf der ganzen Insel, in den 60er Jahren des 20. Jahrhunderts. Seit dem wurde Alcúdia wichtiges Handels- sowie Tourismuszentrum Mallorcas.

4 Quellen

5 Weblinks

 Commons: Gemeinde Alcúdia – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

6 Andere Lexika




7 Init-Quelle

Dieser Artikel entstammt aus der ehemaligen Enzyklopädie WikiBay. Die Seite leitet zwischendurch auf NewsPush um. Mittlerweile steht sie zum Verkauf oder wurde verkauft.

Benutzer:Tecnico, wikibay