A1 (Serbien)

Aus PlusPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche


Autobahn 1
80px
Basisdaten
Endgültige Gesamtlänge: 483 km (derzeit 387 km)
Bezirke: Srem, Belgrad, Podunavlje, Braničevo,
Pomoravlje, Nišava, Jablanica, Pčinja
Europastraße: 40px, 40px
Maut: Mautpflichtig
Datei:A1 freeway Belgrade Zagreb.JPG
A1 im Stadtzentrum von Belgrad zwischen den medizinischen Fakultäten und Prokop

Die Autobahn A1 von Serbien (SrS: Аутопут А1 / Autoput А1) ist die längste serbische Autobahn und verbindet den serbischen Grenzübergang zu Kroatien mit der Hauptstadt Belgrad sowie Niš bis nach Leskovac.

1 Verlauf[Bearbeiten]

Die A1 knüpft an die kroatische Autobahn A3 am Grenzübergang Batrovci an und verläuft dann ca. 115 km östlich Richtung Belgrad. Am nordwestlichen Stadtrand von Belgrad (Zemun) mündet die Autobahn A2 aus Richtung Novi Sad (und Ungarn) ein, so dass die Autobahn ab hier die Europastraße 75 aufnimmt. In Belgrad stellt die A1 die Stadtautobahn dar. In Bau befindet sich hier eine südwestliche Umfahrung der Stadt. Danach geht es 235 km südöstlich Richtung Niš. Dort zweigt die Autobahn A3 (Europastraße 80) in Richtung Sofia ab. Südlich Niš sind es 40 km bis nach Leskovac. Nach der Ausfahrt Leskovac endet die A1 derzeit.

Im Bau ist die Fortsetzung der A1 bis zur mazedonischen Grenze, die rund 96 km vom derzeitigen südlichen Ende der Autobahn entfernt liegt.

2 Siehe auch[Bearbeiten]


Quelle: Entnommen 1:1 aus der Wikipedia - (Autoren)


3 Andere Wikipedia Sprachen[Bearbeiten]



4 Init-Quelle[Bearbeiten]

Entnommen aus der:

Erster Autor: 84.226.135.23 angelegt am 19.10.2006 um 20:27,
Alle Autoren: Mazbln, Robbot, JAnDbot, Orjen , Obersachsebot, Jutta234, Zenit, HeikoEc, Video2005 , Serbodeutscher, AlMa77, Conny, Suedkaernten, Juhan, Bärski, PortalBot, CommonsDelinker, Thijs!bot, Krüger Mike Krüger, Bota47, Lupíro, Hercegovac , Sewa, 84.227.119.165, 84.227.32.68, 84.227.43.181, 84.226.135.23