Tschechoslowakei

Aus PlusPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Tschechoslowakei war ein Vielvölkerstaat in Europa. Er wurde 1918 als einer der Nachfolgestaaten Österreich-Ungarns gegründet. Aufgrund des Münchner Abkommens 1938 wurde das Sudetenland von Deutschland annektiert. 1939 wurde mit der Besetzung der "Rest-Tschechei" und der Schaffung des Protektorates Böhmen und Mähren, bei gleichzeitiger Unabhängigkeit der Slowakei, die Tschechoslowakei von Hitler zerschlagen. Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde der Staat zwar wiederhergestellt, geriet aber durch die Sowjetunion unter kommunistischen Einfluss, 1968 wurden Liberalisierungs-Strömungen durch sowjetische Panzer unterdrückt. Die Hauptstadt war Prag. Der Staat zerbrach nach dem Zerfall der Sowjetunion 1992. Letzter Staatspräsident war Václav Havel. Es entstanden die beiden unabhängigen Staaten Tschechien und Slowakei.

Andere Lexika





Diesen Artikel melden!
Verletzt dieser Artikel deine Urheber- oder Persönlichkeitsrechte?
Hast du einen Löschwunsch oder ein anderes Anliegen? Dann nutze bitte unser Kontaktformular

PlusPedia Impressum
Diese Seite mit Freunden teilen:
Mr Wong Digg Delicious Yiggit wikio Twitter
Facebook




Bitte Beachte:
Sämtliche Aussagen auf dieser Seite sind ohne Gewähr.
Für die Richtigkeit der Aussagen übernimmt die Betreiberin keine Verantwortung.
Nach Kenntnissnahme von Fehlern und Rechtsverstößens ist die Betreiberin selbstverständlich bereit,
diese zu beheben.

Verantwortlich für jede einzelne Aussage ist der jeweilige Erstautor dieser Aussage.
Mit dem Ergänzen und Weiterschreiben eines Artikels durch einen anderen Autor
werden die vorhergehenden Aussagen und Inhalte nicht zu eigenen.
Die Weiternutzung und Glaubhaftigkeit der Inhalte ist selbst gegenzurecherchieren.


Typo3 Besucherzähler - Seitwert blog counter
java hosting vpn norway