Tilla Durieux

Aus PlusPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Profil.png Profil: Durieux, Tilla
Namen Godeffroy, Ottilie (eigentlicher Name)
Beruf Österreichische Schauspielerin
Persönliche Daten
18. August 1880
Wien
21. Februar 1971
Berlin


Tilla Durieux (eigentlich: Ottilie Godeffroy; geb. 18. August 1880 in Wien; gest. 21. Februar 1971 in Berlin) war eine deutsche Schauspielerin österreichischer Herkunft.

1 Leben[Bearbeiten]

Sie kam 1903 zu Max Reinhardt nach Berlin, wo ihr mit Wildes "Salome" der Durchbruch gelang. Ihre erotisch-sensible Wirkungskraft prädestinierte sie für Rollen von Wedekind ("Lulu"), Hebbel ("Judith", "Rhodope"), Strindberg ("Fräulein Julie"). Nach ihrer Emigration nach Jugoslawien (1933-1951) brillierte sie in weiteren Glanzrollen: "Die Irre von Chaillot" (Giraudoux, 1964), "Semiramis" in Ionescos "Stühle" (1957).

Tilla Durieux hielt ihre Erinnerungen für die Öffentlichkeit fest, u. a. in Meine ersten neunzig Jahre (1971).

Im Berliner Ortsteil Tiergarten gibt es einen nach Tilla Durieux benannten Park

2 Weblinks[Bearbeiten]

3 Andere Lexika[Bearbeiten]