Thilo Martinho

Aus PlusPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
😃 Profil: Martinho, Thilo
Namen Herrmann, Thilo
Beruf deutscher Musiker, Sänger und Gitarrist
Persönliche Daten
1960
Kiel


Thilo Martinho (bürgerlich Thilo Herrmann, * 1960 in Kiel) ist ein deutscher Musiker, Sänger, Gitarrist und Songwriter.

Martinho wurde unter dem bürgerlichen Namen Thilo Herrmann als Sohn der Konzertsängerin Ingeborg Reichelt in Kiel geboren. Als Kind spielte er Klavier, Bass und Schlagzeug und seit dem 19. Lebensjahr Gitarre.

Drei Jahre später begann er in der deutschen und europäischen Club- und Folkfestivalszene zu touren und spielte damals akustischen, instrumentalen Folkrock.

Beeinflusst durch den spanischen Flamencogitarristen Paco de Lucía und den brasilianischen Musiker Egberto Gismonti, wechselte er 1985 zur Nylonsaitengitarre, besonders der Klassischen- und Flamencogitarre, und ging dann nach Spanien, wo er jahrelang als Flamencogitarrist in Andalusien lebte.

1995 wurde er nach einem Angiom, einer genetisch bedingten Blutung im Gehirn, operiert und saß anschließend, halbseitig gelähmt, im Rollstuhl.

In den Jahren seiner Behinderung begann er zu singen, betätigte sich vorwiegend als Interpret spanischer und brasilianischer Musik, sowie des Bossa Nova, und schrieb Songs in englischer und deutscher Sprache. Aus urheberrechtlichen Gründen entschied sich Martinho 2005 dafür, das Pseudonym „Thilo Martinho“ anzunehmen, unter dem er im Jahre 2007 die CD „I Am“ veröffentlichte. [1] Dieses beim Label Musaraña Records erschienene Album ist eine Mischung zwischen Bossa-Nova, Latin, Pop, Jazz, Flamenco und World Music. „I Am“ ist viersprachig: spanisch, englisch, portugiesisch und deutsch. Auf dieser CD gibt es mit „Wie das Wasser“ ein Salsastück im Bigband-Arrangement, mit einem lyrischen deutschen Text.

Mit „Wie das Wasser“ gewann Martinho beim internationalen MusikpreisUnisong International Songwritingcontest“ 2008 den ersten Platz in der Kategorie „World Music“.[2] Mit demselben Stück kam er im „John Lennon Songwriting Contest“ 2008 unter die Finalisten.[3] [4]

Seit Überwindung seiner Krankheit tritt Martinho wieder in Clubs, Theatern und auf Kleinkunstbühnen auf.

1 Diskographie

  • 2003: Roam & Ride (temple records)
  • 2007: I Am (musaraña records)

2 Weblinks


3 Einzelnachweise

  1. [ http://www.waterpiperecords.de/rezensionen/THILO-BlueRh-AkustikGit.jpg Rezensionen zur CD "I Am" ]
  2. Gewinner des 12. Unisong International Songwritingcontest
  3. Finalisten des John Lennon Songwriting Contest 2008
  4. GEMA-Magazin "Virtuos"


4 Andere Wikipedia Sprachen



5 Init-Quelle

Entnommen aus der:

Erster Autor: 89.59.71.62 angelegt am 04.08.2009 um 19:51,
Alle Autoren: Adam.witt , Gripweed, Schmitty, Wistula, md Tom md, Zaphiro, Emes, Amberg, Feba, Logograph, LaaknorBot, ZweiBein, BenzolBot, Takelegal , Guandalug, Musik34 , Tigerfeet , Quintero, Times, st 01 Wo st 01, Martinho Tigerfeet/Thilo Martinho , 89.59.71.62

Diesen Artikel melden!
Verletzt dieser Artikel deine Urheber- oder Persönlichkeitsrechte?
Hast du einen Löschwunsch oder ein anderes Anliegen? Dann nutze bitte unser Kontaktformular

PlusPedia Impressum
Diese Seite mit Freunden teilen:
Mr Wong Digg Delicious Yiggit wikio Twitter
Facebook




Bitte Beachte:
Sämtliche Aussagen auf dieser Seite sind ohne Gewähr.
Für die Richtigkeit der Aussagen übernimmt die Betreiberin keine Verantwortung.
Nach Kenntnissnahme von Fehlern und Rechtsverstößens ist die Betreiberin selbstverständlich bereit,
diese zu beheben.

Verantwortlich für jede einzelne Aussage ist der jeweilige Erstautor dieser Aussage.
Mit dem Ergänzen und Weiterschreiben eines Artikels durch einen anderen Autor
werden die vorhergehenden Aussagen und Inhalte nicht zu eigenen.
Die Weiternutzung und Glaubhaftigkeit der Inhalte ist selbst gegenzurecherchieren.


Typo3 Besucherzähler - Seitwert blog counter
java hosting vpn norway