Sascha Miskovic

Aus PlusPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
😃 Profil: Sascha Miskovic
Persönliche Daten
'
'


Sascha Miskovic (* 1975 oder 1976 ) ist ein Sänger.

1 Vita

1.1 Privates

1.1.1 Mitgliedschaften

1.1.2 Ehrungen

1.2 Ausbildung

1.3 Beruflicher Werdegang

  • Sascha Miskovic: Das Supertalent made in Hagen auf Erfolgskurs


Wer kennt das nicht? Man geht morgens zum Briefkasten, macht die Klappe auf und heraus fällt ein Brief von „Das Supertalent“. Wie, Supertalent? Da hatte sich Sascha Miskovic doch gar nicht beworben! Teilnehmen sollte er allerdings trotzdem. Und wenn er auch bis heute nicht weiß, wer ihn angemeldet hatte, da mal hinzugehen, dachte er sich, das schadet nicht. Etwas zittrig in den Knien war er dann schon, als er auf die große Bühne im Staatstheater in Wiesbaden trat und über 2.000 Augen auf ihn gerichtet waren. An die fast acht Millionen Zuschauer vor den Fernsehern wollte er erst gar nicht denken. Doch sobald Sascha am Flügel saß und seine Hände die Tasten berührten, war alle Nervosität wie weggeflogen. Mit seiner Interpretation von „The Kill“ der Band „30 Seconds To Mars“ berührte er die Herzen von Millionen Zuschauern und überzeugte sogar die Jury von sich. Dreimal Daumen hoch gab es und ein Superkompliment von Dieter Bohlen, der ihm eine „absolute Profivorstellung“ bescheinigte. Auch wenn Sascha nicht weiß, wie weit er bei „Das Supertalent“ kommen wird, war die Show eine tolle Erfahrung für ihn und hat ihm und seiner Band KENDIS sehr viel Aufmerksamkeit gebracht.

Die Freude zur Musik wurde Sascha Miskovic gewissermaßen in die Wiege gelegt. Seine Mutter war Opernsängerin, sein Vater Geiger und schon mit sechs Jahren bekam er sein erstes Klavier. Die Begeisterung für klassische Musik führte dazu, dass der gebürtige Hagener mit kroatischen Wurzeln erfolgreich an zahlreichen Wettbewerben teilnahm und auch bei „Jugend musiziert“ auf Landesebene glänzen konnte. Mit 14 Jahren komponierte Sascha bereits eigene Stücke. Die Mitglieder seiner ersten Band „Candy Factory“ lernte er mit 17 Jahren kennen und verdiente sich seine ersten Sporen in der Hagener Musikszene.

Durch Zufall erfuhr Sascha im Jahr 1999, dass die Dortmunder Band „Black Milk“ einen Sänger suchte. Kurzerhand traf man sich zu Demo-Aufnahmen und beschloss gemeinsam die Musikwelt zu erobern. Nach zahlreichen gewonnenen Wettbewerben, darunter auch Triebwerk und Act 2001, ergatterte die Band einen Plattenvertrag bei Gun Records und veröffentlichte das Album „Ultrawide“. Als erste Single veröffentlichte die deutsche Alternative-Hoffnung den gelungenen Opener „If the Gods (May Know Your Name)“ und das dazugehörige Video rotierte auf allen Musik-Kanälen.

2006 verließ er die Band im gegenseitigem Einverständnis und gründete 2008 mit seinen Freunden Christian Sträter (Gitarre), Christopher Heimer (Bass) und Robin Stirnberg (Drums) die Band KENDIS. Das erfahrene Quartett versteht es, seinen Alternative-Rock einen eigenen Vibe atmen zu lassen: Classic meets Rock, perlende Pianolinien treffen auf Rockgitarren und authentische Hooklines, die im Ohr bleiben.

2010 veröffentlichte die Band ihre erste selbstbetitelte Eigenproduktion als EP, die sie auf Konzerten und über ihre Website www.kendis-band.de verkaufen. Diese EP ist auch ab sofort in allen Download-Shops erhältlich. Derzeit sind KENDIS und Sascha Miskovic dabei neue Songs für ihr Debüt-Album zu schreiben, welches Anfang 2012 erscheinen soll. Ob melancholisch gefühlvoll oder mit crunchigen Riffs über denen die kraftvolle Stimme von Sänger und „Das Supertalent“ Kandidat Sascha Miskovic thront – KENDIS liefern Songs mit Smash-Hit-Charakter und sind 2011/12 auf der Erfolgsspur!

Pressestimmen: RTL.de: «Poptitan Dieter Bohlen lobt Sascha: „Die Kombination aus Show, Stimme, Stimmsound - das passt alles!» Stern.de: «Noch mehr Gänsehaut als der Eisblock verursachte der Auftritt von Sascha Miskovic. Der 35-Jährige aus Hagen sang das Lied „The Kill“ von 30 Seconds To Mars und gewann in Dieter Bohlen seinen vielleicht größten Fan.»


2 Auftritte

2.1 Sascha Miskovic bei Das Supertalent, 5. Staffel 2011

  • Sascha Miskovic nahm an der 5. Staffel der Castingshow Das Supertalent teil und überzeugte dort das Publikum und die Jury mit einer sehr emotionalen Version des Songs The Kill von der Band 30 Seconds to Mars .

3 Links und Quellen

3.1 Siehe auch

3.2 Weblinks

3.3 Quellen

3.4 Literatur

3.5 Einzelnachweise


Diesen Artikel melden!
Verletzt dieser Artikel deine Urheber- oder Persönlichkeitsrechte?
Hast du einen Löschwunsch oder ein anderes Anliegen? Dann nutze bitte unser Kontaktformular

PlusPedia Impressum
Diese Seite mit Freunden teilen:
Mr Wong Digg Delicious Yiggit wikio Twitter
Facebook




Bitte Beachte:
Sämtliche Aussagen auf dieser Seite sind ohne Gewähr.
Für die Richtigkeit der Aussagen übernimmt die Betreiberin keine Verantwortung.
Nach Kenntnissnahme von Fehlern und Rechtsverstößens ist die Betreiberin selbstverständlich bereit,
diese zu beheben.

Verantwortlich für jede einzelne Aussage ist der jeweilige Erstautor dieser Aussage.
Mit dem Ergänzen und Weiterschreiben eines Artikels durch einen anderen Autor
werden die vorhergehenden Aussagen und Inhalte nicht zu eigenen.
Die Weiternutzung und Glaubhaftigkeit der Inhalte ist selbst gegenzurecherchieren.


Typo3 Besucherzähler - Seitwert blog counter
java hosting vpn norway