Moshe Taube

Aus PlusPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Dieser Artikel wurde exklusiv für das Fernbacher Jewish Music Research Center geschrieben und darf ausdrücklich und unter Strafandrohung nicht in anderen Projekten/Wikis verwandt werden.


Icon tools.svg Übrigens: Die PlusPedia ist NICHT die Wikipedia. Dein Wissen zählt!
Hast du Informationen zu "Moshe Taube" (Auch kleine?) Hilf uns, diesen Artikel zu ergänzen, auszubauen und mitzugestalten!
... Lies hier nach wie es geht - Teile Dein Wissen mit uns!

Wir können zudem auch Spenden gebrauchen.

Profil.png Profil: Taube, Moshe
Persönliche Daten
1927
Krakau


Moshe Taube (* 1927 in Krakau) ist ein jüdischer Kantor und Wissenschaftler.

1 Vita[Bearbeiten]

  • Er und Teile seiner Familie überlebten den Holocaust ddurch dass sie auf der Rettungsliste von Oskar Schindler standen. [1] Seine Mutter und Schwestern wurden allerdings von den Nazis ermordet.
  • Nach dem Holocaust migrierte er mit seinem Vater nach Israel. Dort studierte er Musik in Haifa und Jerusalem. Er arbeitete als Kantor an der Bograshov Synagoge in Tel Aviv.
  • Im Jahr 1957 ging er in die USA, und studierte von 1958 bis 1962 Musik an der Juilliard School in New York.
  • Später war er Kantor bei Shaare Zedeck in New York.
  • 1965 wurde er Kantor an der Beth Shalom in Pittsburgh.
  • Ab 1971 bis 1988 lehrte er an der Duquesne University of the Holy Spirit in Pittsburgh.
  • Außerdem lehrte er am Jewish Theological Seminary in New York. [2]

2 Literatur[Bearbeiten]

3 Weblinks[Bearbeiten]

3.1 Videos[Bearbeiten]

4 Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. At No. 22 on Schindler’s list, Holocaust survivor Moshe Taube is No. 1 in the hearts of his Chatham audience
  2. www.faujsa.fau.edu

5 Hinweis zur Verwendung[Bearbeiten]

Dieser Artikel wurde exklusiv für die Pluspedia geschrieben und darf ausdrücklich und unter Strafandrohung nicht in anderen Projekten/Wikis verwandt werden.

6 Andere Lexika[Bearbeiten]

Wikipedia kennt dieses Lemma (Moshe Taube) vermutlich nicht.