Jitro (Parascha)

Aus PlusPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Jitro (hebr. יתרו, „Jitro“) bezeichnet einen Leseabschnitt (Parascha oder Sidra genannt) der Tora und umfasst den Text Ex/Schemot 18,1-20,23.

Es handelt sich um die Sidra des 3. oder 4. Schabbats im Monat Schewat.

1 Wesentlicher Inhalt[Bearbeiten]

  • Besuch Jitros bei Moses, seinem Schwiegersohn, in der Wüste
  • Jitros Ratschlag, Moses möge Obere einsetzen über Tausende, Hunderte, Fünfzig und Zehn
  • Erwählung Israels zum besonderen Eigentum Gottes
  • Verkündung der Zehn Gebote am Sinai

2 Haftara[Bearbeiten]

Die zugehörige Haftara ist nach aschkenasischem Ritus Jes 6,1–13; 7,1–6; 9,6–7, nach sefardischem Ritus nur 6,1–13.

3 Literatur (Auswahl)[Bearbeiten]

  • David Sander, Artikel JITRO, in: Jüdisches Lexikon, Berlin 1927, Bd. III, Sp. 282
  • Selig Bamberger (Übersetzer), Raschis Pentateuchkommentar, Goldschmidt, Basel, vierte Auflage 2002, S. 215–228

4 Weblinks (Auswahl)[Bearbeiten]