Homophobie

Aus PlusPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Als Homophobie wird Feindlichkeit gegenüber Homosexuellen und weiteren Personen nichttraditioneller sexuellen Orientierung bezeichnet. In der BRD ist Homophobie bei nicht-europäischen Immigranten, insbesondere islamischer Religionszugehörigkeit, deutlich weiter verbreitet und stärker ausgeprägt als bei ethnischen Deutschen [1].

Daniel Krause:

Wer die Augen nicht verschließt, erkennt längst: In westlichen Parallelgesellschaften greift muslimische Homophobie seuchenhaft um sich. Familien begehen religiöse „Ehrenmorde“ an ihren lesbischen Töchtern. Islamische Straßengangs attackieren Schwule auf offener Straße. Manche Sala-Faschisten drohen Homosexuellen mit weltweitem „Holocaust“.[2].

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://www.dw.de/homophobia-among-muslim-students-in-germany/a-15822192
  2. http://www.citizentimes.eu/2013/08/15/homophobie-bei-muslimen/