Hildegard von Bingen

Aus PlusPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hildegard von Bingen mit sieben Nonnen - Darstellung aus dem 13. Jahrhundert

Hildegard von Bingen (* um den Sommer 1098 in Bermersheim vor der Höhe oder in Niederhosenbach; † 7. September 1179 im Kloster Rupertsberg bei Bingen) war Gründerin und Leiterin des Klosters Rupertsberg. Sie gilt als erste Vertreterin der deutschen Mystik des Mittelalters. Ihre Werke befassen sich mit Religion, Medizin, Musik, Ethik und Kosmologie.

Hildegard war das zehnte Kind einer vermögenden Familie und wurde im Alter von acht Jahren in die religiöse Erziehung gegeben. Vor der Gründung eines eigenen Klosters lebte sie mit zwei anderen Nonnen im abgeschlossenen Raum eines Benediktinerklosters. Sie stellte unter anderem das damalige Wissen über Krankheiten und Pflanzen aus der griechisch-lateinischen Tradition mit dem der Volksmedizin zusammen und benutzte dabei die deutschen Pflanzennamen.