Ghanim Khan

Aus PlusPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Icon tools.svg Übrigens: Die PlusPedia ist NICHT die Wikipedia. Dein Wissen zählt!
Hast du Informationen zu "Ghanim Khan" (Auch kleine?) Hilf uns, diesen Artikel zu ergänzen, auszubauen und mitzugestalten!
... Lies hier nach wie es geht - Teile Dein Wissen mit uns!

Wir können zudem auch Spenden gebrauchen.

Profil.png Profil: Khan, Ghanim
Persönliche Daten
1931 oder 1932
Indien
Kandahar

Ghanim Khan (* 1931 oder 1932 in Indien) ist ein deutsch-indischer Wirtschaftsprüfer, der seit 1968 in Deutschland lebt.

1 Vita

  • Als Kind besuchte er eine Schule in Dehli.
  • Im Jahr 1947 floh er mit seiner Familie nach Pakistan, da sie in Indien als Moslems von den Hindus brutal verfolgt wurden. Zuerst wohnten sie in Pakistan in Zeltcamps unter ärmlichsten Bedingungen.
  • Die Familie wohnte dann in Karatschi.
  • Ghanim Khan hat später bei einer englischen Firma gearbeitet.
  • Im Jahr 1957 bekamm er ein Stipendium für das Studium in Deutschland.
  • Ab 1958 studierte er in Mannheim.
  • Ende 1958 konnte ihm sein Vater wegen Unruhen in Pakistan kein Geld mehr für das Studium schicken. In Deutschland arbeiten durfte er nicht.
  • Also setzte er sein Studium in England fort.
  • Dort studierte er Wirtschaftsprüfer.
  • Im Jahr 1968 wurde er in London von weißen Rassisten zusammengeschlagen.
  • Im selben Jahr ging er nach Deutschland und arbeitete in einer Wirtschaftsprüfergesellschaft in Düsseldorf.
  • Hier lernte er auch eine deutsche Christin kennen, die er 1971 heiratete. Seine Eltern waren anfänglich dagegen, dass er eine Deutsche heiratete.
  • Im Jahr 1993 erwarb er die deutsche Staatsangehörigkeit, was ihn 100 D-Mark kostete. Im Jahr 1983, berichtet er, hätte er für die Staatsbürgerschaft fast ein ganzes Monatsgehalt bezahlen müssen.
  • Wenn Deutschland gegen Pakistan Hockey spielt, wünscht er sich dass Pakistan gewinnt. [1]

1.1 Privates

1.1.1 Mitgliedschaften

1.1.2 Ehrungen

1.2 Ausbildung

1.3 Beruflicher Werdegang

2 Auftritte

3 Links und Quellen

3.1 Siehe auch

3.2 Weblinks

3.2.1 Bilder / Fotos

3.2.2 Videos

3.3 Quellen

3.4 Literatur

3.5 Naviblock

3.6 Einzelnachweise

  1. Sefa Inici Suvak und Justus Herrmann (Hrsg.): "In Deutschland angekommen ..." / Einwanderer erzählen ihre Geschichte 1955 - heute, Bertelsmann Chronik, Wissen Media Verlag, GmbH, Gütersloh/München, 2008, S. 98 bis 105

4 Andere Lexika

Wikipedia kennt dieses Lemma (Ghanim Khan) vermutlich nicht.