Eili, Eili (Lied)

Aus PlusPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Dieser Artikel wurde exklusiv für das Fernbacher Jewish Music Research Center geschrieben und darf ausdrücklich und unter Strafandrohung nicht in anderen Projekten/Wikis verwandt werden.


Eili, Eili ist eine populäres jüdisches Lied des russisch-jüdischen Komponisten und Chordirektors Jacob Koppel Sandler aus dem Jahr 1896. Das Lied ist ein bemerkenswertes Beispiel für eine Komposition, die sich von einer ursprünglich weltlichen Theaterballade zu einem geistlich-religiösen Lied entwickelt hat. An Eili, Eili entzündete sich in den USA ein wegweisender Urheberrechtsstreit. [1]

1 Links und Quellen[Bearbeiten]

1.1 Siehe auch[Bearbeiten]

1.2 Weblinks[Bearbeiten]

1.2.1 Andere Wikis[Bearbeiten]

1.2.2 Bilder / Fotos[Bearbeiten]

1.2.3 Audio und Video[Bearbeiten]

1.3 Quellen[Bearbeiten]

1.4 Literatur[Bearbeiten]

  • Irene Heskes: Passport to Jewish Music - Its History, Traditions, and Culture, Greenwood Press, 1994, S. 203 ff.
  • Velvel Pasternak: The Jewish Companion - Historical Overview, Personalities, Annotated Folksongs, Tara Publications, 2002, Seite 164 ff.
  • Joshua S. Walden: Sounding Authentic - The Rural Miniature and Musical Modernism, Oxford University Press, 2004, Seite 3 bis 8

1.5 Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Irene Heskes: Passport to Jewish Music - Its History, Traditions, and Culture, Greenwood Press, 1994, S. 203

2 Hinweis zur Verwendung[Bearbeiten]

Dieser Artikel wurde exklusiv für die Pluspedia geschrieben und darf ausdrücklich und unter Strafandrohung nicht in anderen Projekten/Wikis verwandt werden.


3 Andere Lexika[Bearbeiten]

Wikipedia kennt dieses Lemma (Eili, Eili (Lied)) vermutlich nicht.