Diskussion:"Fachautoren" für die Zeit des Nationalsozialismus bei der Wikipedia

Aus PlusPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

1 Alte Diskussion zum inzwischen gelöschten Artikel "Nationalsozialismus-Experte bei der Wikipedia"[Bearbeiten]

Liebe Leutz, tut es wirklich Not, hier einen vierzehnjährigen Bub zu verkackeiern, nur weil er vom Spiegel völlig unsinnig als Nationalsozialismus-Experte bezeichnet wird. --Atrosk 19:34, 17. Nov. 2010 (CET)

@Atrosk: Hier wird nicht primär der Bub vergackeiert. Der ist eher ein Opfer der Presse und der Wikipedia. Der Artikel hier thematisiert auch eher den selbsterklärten und durch nichts begründeten Anspruch mancher Wikipediaautoren als "Nationalsozialismus-Experten". Dieser Anspruch stützt sich sich meist weder auf relvante Studienabschlüsse, wissenschaftliche Publikationen oder wenigstens fundierte Fachkenntnisse, sondern nur auf eventuelle Erfahrung als Antifa-Aktivist und/oder dem Support politisch Gleichgesinnter Wikipediaautoren und dem Schwimmen im linken Wikipedia-Mainstream beruht. Gruß --Pfitzners Hansi 20:49, 17. Nov. 2010 (CET)
Dies klingt alles arg nach Theoriefindung, soll mir aber egal sein. Den Klarnamen des Bubs, brauchts dann aber nicht im Artikel, oder doch? Durch den depperten Spiegelartikel wird er sicher nicht zu einer relevanten Person der Zeitgeschichte, zumal die Aussagen über den Bub auch einfach nicht stimmten, dies habe ich aber bereits korrigiert. --Atrosk 01:37, 18. Nov. 2010 (CET)
Mit dem Argument "wird er sicher nicht zu einer relevanten Person der Zeitgeschichte" bist du hier am falschen Ort. Pluspedia ist (siehe Hauptseite) eine Enzyklopädie ohne Relevanzkriterien. Dass die Aussagen des Artikels stimmen, kannst du feststellen indem du eine Weile lang die Aktivitäten im Artikelbereich Nationalsozialismus in Wikipedia beobachtest. --Pfitzners Hansi 06:08, 18. Nov. 2010 (CET)
Auch die Pluspedia unterliegt den deutschen Gesetzen - und da sind die Rahmenbedingungen zur persönlichen Berichterstattung in der Rechtsprechung inzwischen recht klar geregelt. Oder warum werden in der normalen Presse die Namen und Gesichter von Prozessbeteiligten (sofern kein überragendes öffentliches Interesse vorliegt, wie bei Personen des öffentlichen Lebens) unkenntlich gemacht? Speziell bei Minderjährigen verstehen die Gerichte da wenig Spaß!
Ansonsten ist eine Behauptung eines SpOn-Autoren noch keine Inthronisation durch die WP; also auch hier eine -sagen wir mal- 'dünne' Faktenlage.
Insgesamt liest es sich wie eine Abrechnung eines verschmähten Liebhabers (was es wohl auch zu sein scheint), der unter dem Deckmäntelchen der 'Aufklärung' sein Mütchen auf Kosten der bösen anderen kühlen will! --91.52.145.183 10:16, 18. Nov. 2010 (CET)
Das kannst du ja im Spiegel-online-Forum schreiben. Der böse Spiegel bildet Minderjährige ab. Und wo ist der Zusammehhang mit Prozessbeteiligten? So früh am morgen schon verwirrt? Lächerlich. --Bedürftig 10:53, 18. Nov. 2010 (CET)
@IP 91.52.145.183: Du brauchst mir hier nicht mit nebulösen Hinweisen auf die Rechtsprechung kommen. Der Artikel gibt in Bezug auf den Jungen nur das wieder, was der Spiegel auf seinen Sites so veröffentlicht hat. Wenn du da rechtliche Bedenken hast, musst die dich schon beim Spiegel beschweren. Der Pluspedia-Artikel macht überhaupt nichts was in irgendeiner Weise auch nur annähernd justiziabel sein könnte. In Bezug auf den Jungen wird nichts behauptet, was nicht auch genauso in dem Link steht. Ob du den Rest des Artikels als "Abrechnung unter dem Deckmäntelchen der Aufklärung" oder sonst was empfindest, ist hier irrelevant. In Pluspedia gibt es keine Relevanzkriterien und deshalb darf so ein Artikel bestehen. Im übrigen diskutiere ich nur mit angemeldeten Benutzer und nicht mit Leuten die sich hinter IP-Nummern vestecken. Dir rate ich, dich jetzt bei wieder bei Wikipedia anzumelden, und dort als Benutzer:Elektrofisch weiter zu wirken. Die Artikelarbeit an deiner "Zigeunerzentrale" dort erledigt sich ja nicht von selber. Oder ist deine gestrige Benutzer Sperre wegen Editwar noch nicht abgelaufen, so dass du gerade nichts zu tun hast? Anscheinend doch schon wieder entsperrt. Die ersten beiden Edits des WP-Benutzers Elektrofisch in WP heute morgen nach Ablauf seiner Benutzersperre um 9.07 und 9.17 Uhr. Der IP-Beitrag hier dann um 9.16 Uhr. So ein Zufall aber auch! --Pfitzners Hansi 13:52, 18. Nov. 2010 (CET)
Wow, welch ein Flügelschlagen auf ein paar Anmerkungen!
@Bedürftig: macht nichts, wenn Du es nicht verstehst.
@Hansi: Du hast keinen Beleg für die Aussage, dass die WP einen 14jährigen als Experten ansieht, nur die Behauptung des Spiegel darüber. Dieser ist aber nicht die WP und bleibt selber jeden Beleg für diese Behauptung schuldig. Und die unten von Muttchen verlinkte Diskussion zeigt dagegen , dass 'die WP' (wie auch der Betroffene) tatsächlich ganz anderer Ansicht ist! Dies zum Wahrheitsgehalt.
Weiterhin habe ich zu den Aussagen in den Beiträgen davor geantwortet, nicht zum jetzigen, namenslosen Zustand!
Relevanz heißt übrigens so was wie Bedeutung, Wichtigkeit - die Aussage, dass in der PP keine Relevanz nachgewiesen werden muss, hat nichts mit Wahrheitsgehalt oder Einseitigkeit zu tun. Dass die PP Meinungsartikel aufnimmt, heißt ja nicht, dass man das Fehlen dieses Bausteins nicht erwähnen darf. Der Leser erhält ja alleine durch die Wahrnehmung der Darstellung ein Bewusstsein von der Seriösität einer Arbeit - und da wusste ich nicht, was Dir wichtiger ist.
Da aber auch der Rest deines Beitrags so was von fehlgeht, werde ich gerne von weiteren konstruktiv gemeinten Anmerkungen (wenn man den Sachinhalt betrachtet) Abstand nehmen. --91.52.189.59 09:09, 19. Nov. 2010 (CET)

Hm - Ich kenne jemanden, der sich seit fast 40 Jahren mit den Geschehnissen in der NS-Zeit befasst. Er hat eine Reihe von Fachbücher und - aus meiner Sicht - unzählige kleinere Aufsätze und Vorträge verfasst. Von sich selbst sagt er, er sei kein Fachmann für diese "braune Zeit". Ich selbst profitiere oft von seinen Erkenntissen. Das ein 14jährige "Experte" sein soll - na - für mich ist da der "Spiegel" jouranlistisch "unsauber". Ich zweifle auch daran, ob dieser "Ruf" dem Jungen zukünftig eher nützt als schadet. Gruß, --Funker 19:54, 18. Nov. 2010 (CET)

Wenn's Dich interessiert. Hier die Disk bei wp dazu: Die "Nationalsozialismusexperten" der_Wikipedia
und hier: Erwachsene gegen Jugendliche :-) Gruss Mutter Erde 20:33, 18. Nov. 2010 (CET)
Benutzer Funker hat das gut ausgedrückt. Und genau darum geht es im Artikel: Das sich in Wikipedia einige Benutzer selber überheblich als "Nationalsozialismus-Experte" bezeichnen bzw. sich von anderen Gleichgesinnten dazu hochjubeln lassen. Dabei haben die meisten allerdings keinerlei Qualifikation auf dem Gebiet. Kein Universitätsabschluss der Geschichtswissenschaft oder Politologie (viele berichten ja über ihre Ausbildung/Beruf auf ihren Benutzerseiten). Und auf eigene Publikationen oder Berufstätigkeit in einem eng darauf bezogenen Feld kann auch fast keiner verweisen. Letzlich beruht der Status als Nationalsozialismus-Experte" nur darauf, dass man von den Verbrechen der NS-Zeit ganz arg emotional betroffen ist, anscheinend 5-10 Bücher dazu gelesen hat, oder sich in irgendwelchen Antifa- oder sonstigen Gruppen rumgetrieben hat. Aber allein dadurch wird man noch lange kein Experte auf dem Gebiet. Es ist wichtig, dass der Leser von Wikipedia-Artikeln über die NS-Zeit aufgeklärt wird, dass die WP-Artikel nun mal zu 80% von Laien verfasst sind. Nur dadurch kann der Leser den Inhalt der Artikel auch kritisch hinterfragen. Und um das zu leisten ist dieser Artikel in Pluspedia da! Der manchmal etwas ironische Unterton im Artikel ließ sich dabei leider nicht ganz vermeiden. PS: Melde dich bitte in PP an wenn du etwas zu sagen hast, liebe IP-Nummer. Mit unangemeldeten Benutzer diskutiere ich grundsätzlich nicht. Gruß --Pfitzners Hansi 10:55, 19. Nov. 2010 (CET)

Hallo. Hansi: Genau so ist es. Es geht gar noch weiter!: Vor kurzem hatte ich ein Gespräch über einen Sachverhalt aus dem Themenbereich "NS-Euthanasie". Da meinte doch mein Gesprächspartner sinngemäß: "Aber das steht doch so in Wikipedia. Wenn das falsch wäre, würde das nicht da stehen." Anhand eines Buches von Ernst Klee konnte ich ihm nachweisen, daß der Text des betreffenden Orginaldokuments aus der NS-Zeit eben anders lautete.
Was ich damit sagen möchte, ist, deine Ansicht zu bestärken: "80% der Artikel sind von Laien geschrieben". In WP wie auch hier.
Es kann somit also "nur" ein WP- bzw. PP-Artikel nur als "Einstiegsartikel" zu einem Thema dienen. Deshalb finde ich Quellenangaben unter den Artikeln besonders wichtig.
Weder WP noch PP können überhaupt den Anspruch erheben, es sei alles richtig, was in den Artikeln steht. Auf meiner PP-Nutzerseite steht:
"Die richtige Wahrheit gibt es nicht, denn Wahrheit liegt in der Betrachtungsweise des Menschen. "
Ich behaupte, auch, wenn es jetzt hier Widerspruch gibt: Kein einziger Artikel kann 100%ig neutral geschrieben werden. Erst recht nicht, wenn man sich selbst als (Laien-)"Experte" für das betreffende Thema ansieht. Gruß, --Funker 15:36, 19. Nov. 2010 (CET)

Zustimmung zu Benutzer Funker! Nichts ist zu 100% fehlerfrei. Das ist klar. Und auch in der professionellen Forschung passieren manchmal haarsträubende Fehler und sogar bewusste Fälschungen/Manipulationen. Allerdings würde ich es nicht so relativistisch wie du mit "Die richtige Wahrheit gibt es nicht, denn Wahrheit liegt in der Betrachtungsweise des Menschen." sehen. Es macht immer noch einen großen Unterschied ob man auf dem Fachgebiet einen Universitätsabschluss hat, geforscht oder publiziert hat, oder gar nichts außer hobbymäßige Beschäftigung mit dem Fachgebiet in der Freizeit aufzuweisen hat. Der Fachmann liegt meist sehr viel näher an der Wahrheit dran. Michael Schumacher macht im Rennwagen auch mal Fahrfehler. Aber relativ wenige. Ein normaler Autofahrer würde aber in einem Rennwagen viel mehr Fehler machen. Und ganz gefährlich wird es dann, wenn er sich auch noch für einen professionellen Rennfahrer hält. Ich hoffe, die Analogie vom Rennsport zu den "Experten für den Nationalsozialismus" in der Wikipedia ist verständlich. Wer sich als Leser auf Wikipedia verlässt fährt bildlich gesprochen unangeschnallt auf dem Beifahrersitz mit 300 km/h den Nürburgring entlang mit einem Fahrer der seit vier Wochen den Führerschein hat. Also; viel Spaß noch mit Wikipedia! Gruß --Pfitzners Hansi 16:09, 19. Nov. 2010 (CET)

Grins... Aber: Auch Artikel hier in PP sind nicht immer 100% richtig...
Sinngemäßes Zitat eines Dozenten:
"Traue niemals den Informationen des Internets oder eines anderen Massenmediums - hole dir dagegen immer von möglichst vielen unterschiedlichen Quellen deine Grundinformationen.
Dann schalte dein Gehirn ein und bilde dir selbst deine Sichtweise zum Thema."
Gruß, --Funker 16:31, 19. Nov. 2010 (CET)

Stimmt!!! Auch dieser Artikel ist nicht zu 101% (Grins... ) richtig. --Pfitzners Hansi 17:00, 19. Nov. 2010 (CET)

Der Dreck, den Pfitzners Hansi mit diesem Artikel fabriziert hat bleibt komplett gelöscht. Pluspedia ist kein Racheforum für gesperrte und gescheiterte Wikipedia Vandalen. Wenn Pfitzners Hansi hier weiter pöbelt, sollte er auch bei Pluspedia gesperrt werden, wie als Boris Fernbacher mit unzähligen Socken bei Wikipedia. Bei Wikipedia hat er seinen Müll auf per Boris-IP auf der Diskussionsseite von Benutzer Hozro reingedrückt, natürlich sofort wieder rausgeflogen. --Nachrichten aus dem Mutterprojekt wikipedia.de 20:02, 21. Nov. 2010 (CET)

Nicht ganz korrekt. Die Mutti war's. Siehe ganz unten, sauber unterschrieben. Hat aber einem Wrestling-Freund nicht gefallen. Werde Hozro noch eingehend dazu befragen. Er ist aber derzeit verschollen. Mutter Erde 20:10, 21. Nov. 2010 (CET)
Nun; der Artikel hat primär den Leuten aus dem Diderot-Club nicht gefallen. Ist ja eher ein Lob und eine Auszeichnung für die Neutralität des Artikels. Die weiten Kreise welche dieser Artikel spezeiell in der Wikipedia nun schlägt sind ja ein klarer Hinweis, dass einige Patronen aus meinem Angriff trotz Verwendung der Schrotflinte ziemlich genau ins Ziel getroffen haben. Gruß P.H. (94.217.183.87 20:24, 21. Nov. 2010 (CET))
Ich steh auf dem Schlauch???? Wo siehst Du eine Resonanz? Im Diderot-Club ist nix Mutter Erde 20:39, 21. Nov. 2010 (CET)
Nicht direkt offensichtlich! Der Club agiert ja in manchen Fällen meist eher indirekt und auf anderen Seiten über Sockenpuppen oder IP-Nummern. Gruß Pfitzners Hansi (--94.217.183.87 20:52, 21. Nov. 2010 (CET))

2 Aktueller Vandalismusbefall wohl seitens getroffener Wikipedia-Autoren[Bearbeiten]

Der mehrfache Vandalismus inzwischen gesperrter Sockenpuppen heute nacht zeigt klar, dass der Artikel mit seinen Aussagen genau ins Schwarze getroffen hat. Die "Wikipedia-Experten" fühlen sich für ihren Geschmack anscheinend viel zu gut und genau beschrieben (getroffene Hunde bellen). Der Artikel bechreibt anscheinend Dinge, die man in Wikipedia nicht gerne hört. Deshalb das plötzliche Auftauchen von frisch angelegten Störaccounts bzw. IP-Nummern (IP 188.106.177.40 ist ein Arcor-Kunde aus Berlin siehe hier. IP 91.52.189.59 ist ein Telekomkunde aus dem Raum Leverkusen siehe hier) und die an den Haaren herbeigezogenen Drohungen mit rechtlichen Dingen. Aber das kann die Weiterentwicklung des Artikels nicht aufhalten (Wie sagte schon Erich Honecker in anderem Kontext so treffend: "Den Sozialismus in seinem Lauf hält weder Ochs noch Esel auf."). Nicht einschüchtern lassen! Was die Störer juristisch so von sich geben, ist unhaltbarer Bullshit. Da wird ein Argument als Vorwand konstruiert um den Artikel zu demontieren. Man merkt an diesem Artikel wenigstens mal klar, wie die Wikipedia mit Vandalismus und Störaktionen in fremden Projekten ihren "makellosen Ruf" verteidigt. Danke auch an Mutter Erde und AT1 für den Artikelschutz. Habt ihr beide nicht Lust etwas am Artikelausbau mitzuwirken? --Pfitzners Hansi 05:38, 20. Nov. 2010 (CET)

Ich würde den eigentlichen Fall (NS-Experte, 14 Jahre alt) so knapp wie möglich halten und die Liste der Experten mit ihren SED/PDS-Broschüren auslagern. Da könnte man dann noch reichlich Links anfügen, um die Qualität derlei Expertentums zu belegen. Gruss Mutter Erde 11:42, 20. Nov. 2010 (CET)
Hallo Mutter Erde; der 14-jähtige Bub ist ja nur ein Randaspekt im Artikel. Der Bub wird ja nur in einem Satz am Anfang erwähnt. Zentral geht es ja um die rein physisch erschwachsenen "Experten" der Wikipedia. Über eine Auslagerung der Personenbeschreibungen kann man nachdenken. Obwohl mir eigentlich der Zusammenhang zwischen rein thematischer Beschreibung des Fachgebiets (hüstel) "Nationalsozialismus-Experte bei der Wikipedia" mit den exemplarischen Beschreibungen von einigen Benutzern in einem einzigen Artikel momentan als die bessere Lösung erscheint. Ich würde mich sehr freuen, wenn du speziell zu der Beschreibung der einzelnen "Experten" noch einiges ergänzen könntest. Es fehlen sicher noch manch lustige bzw. pikante Details und gute Referenzen dazu. Außerdem fehlen sicher noch einige wichtige "Experten" die noch gar nicht erwähnt wurden, wie z.B. nur mal aus dem Stehgreif genannt Benutzer Simplicius, Braveheart oder Kiwiv. Du hast sicher einen tieferen Einblick in das Wikipedia-Geschehen und sicher exzellente Links dazu parat. Baue also den Artikel nach eigenem Gutdünken aus. Dabei vertraue ich dir vollkommen! Auch der Abschnitt zum Diddl-Club (Diderot-Club I, II, usw.) ist noch sehr undetailliert und unreferenziert. Mit der Geschichte des "Diddl-Clubs" habe ich mich noch nie eingehend beschäftigt. Interessant wäre auch ein detaillierter Vergleich wie die im Artikel genannten Benutzer die in Richtung Rechts jeden Furz "aufdecken" und anprangern in Artikeln und Biographien zu SED-Politikern (zur Info: Die SED nennt man heute auch PDS oder Die Linke) alles unter den Tischfallen lassen, was negativ wirken könnte. Du hast also freie Hand bei der Artikelerweiterung! Danke schon mal im Voraus für deine Mühe und Gruß von --Pfitzners Hansi 14:50, 20. Nov. 2010 (CET)
Nö, ich halte mich da erstmal zurück. Das ist jetzt schon viel zu textlastig. Liest dann niemand mehr (Kleine Zwischenfrage: Warum ist wohl die BILD-Zeitung die sechsterfolgreichste Zeitung der Welt? (Davor sind 5 Japaner) Warum ist die ZEIT ein Zuschussgeschäft?).
Und ausserdem ist es nicht förderlich gewitzte Provokateure wie die vom Diddl-Club mit gelernten kommunistischen Dumpfbacken zusammenzuschmeissen, auch wenn sich einige von denen an den Diddl-Club angehängt haben. Aber das hängt wiederum mit dem Wunsch zusammen, wahrgenommen zu werden, siehe oben: BILD-Zeitung :-). Gruss Mutter Erde 15:40, 20. Nov. 2010 (CET)
Deine Argumente mit dem zu langen und ausufernden Text überzeugen mich schon. Vielleicht sollte ich das ganze etwas straffen. Die BILD, die ich als Informationsmedium sehr schätze, bringt es immer knapp und sehr präzise auf den Punkt. Über den Unterschied zwischen Diddlioten und gelernten Alt-Kommunisten hatte ich mir keine großen Gedanken gemacht, sondern beide gedanklich einfach unter der Kategorie "diverse linke Spinner" subsummiert. Aber vielleicht sollte ich das doch etwas differenzierter angehen. Danke auch für deine ehrliche Artikelkritik. Ich werde schauen was ich verbessern kann. Gruß --Pfitzners Hansi 17:52, 20. Nov. 2010 (CET)

3 Zu Abschnitt "Liste einiger "Nationalsozialismus-Experten bei der Wikipedia""[Bearbeiten]

@Hansi: Kleine Kritik (bitte nicht persönlich nehmen): Eine Auflistung der WP-Nutzer hätte meines Erachtens auch ausgereicht. Wenn ich einer der WP-Nutzer wäre, würde ich mich "an den Pranger gestellt" fühlen. Ich habe das empfinden, daß du über WP - ebenso wie ich - verärgert bist.
Dennoch: Der "Graben" zwischen WP("Wikipedia") und PP("PlusPedia") wird durch die genauere Beschreibung der einzelnen WP-Nutzer eher noch größer als das er zugeschüttet wird.
Ich sehe PP eher als gute Alternative zu WP (eben weil WP Wissen "zensiert"), als eine Seite auf der einzelne WP-Nutzer kritisiert werden sollten.
Trotzdem: Schönen Wochenendgruß, --Funker 11:32, 20. Nov. 2010 (CET)

Hallo Funker; warum sollte ich über Wikipedia verärgert sein? Wenn man sich über Dummheit ärgern würde, müsste man sich ja den ganzen Tag lang ärgern. Ein "an den Pranger stellen" kann ich im Artikel nicht erkennen. 80% der Personenbeschreibungen beruhen ja auf dem Zeug was die beschriebenen Benutzer auf ihren Benutzerseiten oder sonstwo selber verbal abgesondert haben. Und für das was sie rausplappern sind sie selber verantwortlich. Sie haben sich also eher "selber an den Pranger gestellt". Gruß und schönes Wochenende wünscht dir --Pfitzners Hansi 14:55, 20. Nov. 2010 (CET)

4 Neuer Artikel[Bearbeiten]

Der alte Artikel Nationalsozialismus-Experte bei der Wikipedia wurde gelöscht bzw. in den Benutzernamensraum verschoben. Hier entsteht nun eine gänzlich neuer Artikel unter anderem Lemmaname und ohne die von anderen Benutzern kritiserte Erwähnung des 14-jährigen WP-Autors. Über konstruktive Mitarbeit am weiteren Artikelausbau würde sich Pfitzners Hansi 12:00, 21. Nov. 2010 (CET) freuen.

5 Um Vorzubeugen[Bearbeiten]

Vor einer eventuellen erneuten und völlig unangekündigten Löschung des Artikels ohne jede vorherige Diskussion wie gestern Nacht um 2.58 Uhr durch Benutzer Michael Kühntopf erwarte ich eine ausführliche und sachbezogene Diskussion über die Löschfrage unter Beteiligung auch anderer Benutzer auf dieser Seite. Danke sagt --Pfitzners Hansi 12:39, 21. Nov. 2010 (CET)

Michael; du wurdest aufgefordert vorher zu diskutieren! So geht es nicht! --94.217.182.49 15:42, 21. Nov. 2010 (CET)

6 Personenbeschreibungen[Bearbeiten]

Da hat man gute Arbeit geleistet. War lustig und auch informativ zu lesen (nicht das ich mit der Zunft selber keine Erfahrungen hätte ;-)). Dennoch ein Vorschlag: vielleicht sollten genauere Personenbeschreinungen in eigene Artikel ausgelagert werden? Sonst wird der Artikel hier zu lang; auch sollte es OK sein, entsprechende Artikel anzulegen, soweit wir keine Klarnamen nennen. Und Unfug treibt man hier kaum mehr als in der Wikipedia, wo manche Beschimpfungen heutzutage eher Regel als Ausnahme bilden . --Beobachter 19:52, 6. Feb. 2011 (CET)

7 Hinweis auf Scherzartikel[Bearbeiten]

Es sollte vielleicht deutlicher hervorgehoben werden, dass es sich hierbei um einen Scherzartikel handelt. Nicht jeder wird auf Anhieb sehen, dass der Artikel der Satire-Kategorie entstammt. --Tjarkus 18:12, 28. Feb. 2011 (CET)

Ich habe den Artikel als Meinungsartikel gekennzeichnet. -- Michael Kühntopf 19:30, 28. Feb. 2011 (CET)
So sieht das schon viel besser aus. Danke. :) --Tjarkus 19:38, 28. Feb. 2011 (CET)
Scherzartikel oder Schwachsinnsartikel wäre natürlich zutreffender, aber das sollte als Warnhinweis genügen. -- Michael Kühntopf 21:53, 28. Feb. 2011 (CET)
Jetzt hat halt mit dem Michael jemand aus der ewig gestrigen und immer voll antideutschen Links-Fraktion der Wikipedia den Artikel gesperrt! Was soll man dazu noch sagen? So ist es halt in der Pluspedia inzwischen auch. Gruß Pfitzners Hansi
Keine Sorge. Früher oder später wird der Artikel bestimmt wieder entsperrt. Dann werde ich vielleicht auch ein paar Kalauer miteinbringen. --Tjarkus 22:23, 28. Feb. 2011 (CET)
Wer am Edit-Krieg bzw. Konflikt selber beteiligt ist, der dürfte aber die Seite nicht sperren. --Verfassungstreu 14:45, 1. Mär. 2011 (CET)
Die Wikipedia und ihre Autoren ertragen halt kein Körnchen Kritik. Noch nicht mal in anderen Projekten. Solange in Pluspedia ständig Benutzer aus der Wikipedia auftauchen die nicht ernsthaft mitarbeiten wollen und nur die Kritik an der WP mundtot machen wollen wird das mit der PP nichts. Benutzer Tjarkus merkt es ja am eigenen Leib. Irgendein Benutzer aus der WP steigt ihm in die hinterher um auch hier seinen Willen in den Medizin-Artikeln durchzusetzen. Michael hat in Bezug auf PP wohl Interessenkonflikte mit seiner Teilnahme an der WP. Die Benutzer aus der WP werden ihn halt öfters auffordern als Admin in der PP Kritik an der Wikipedia hier zu unterbinden. Und den Wünschen aus der WP kann er sich wohl nur schwer verweigern. Eine neutrale Entscheidung eines sachlich unbeteiligten Admins ist das hier natürlich in keinster Weise. Gruß Pfitzners Hansi 15:15, 1. Mär. 2011 (CET)
Spinn ruhig weiter für die drei Leser, die du noch findest. -- Michael Kühntopf 16:18, 1. Mär. 2011 (CET)
@Michael: Bitte keine persönlichen Beleidigungen wie "spinn ruhig weiter". Den Grundsatz "keine PA`s" muss ich dir als Admin doch wohl nicht noch erklären, oder? Außerdem: Haben wir nicht eine Abmachung mit Anthoney dass wir uns aus Artikeln des jeweils anderen heraushalten? Oder hast du das schon vergessen, lieber Michael? PS: Ob deine Mini-Artikel zu vollkommen unbedeutenden jüdischen Personen mehr als drei Leser finden ist auch zweifelhaft. Gruß Pfitzners Hansi 16:24, 1. Mär. 2011 (CET)

Spinn ruhig weiter. Apropos heraushalten. -- Michael Kühntopf 20:21, 1. Mär. 2011 (CET)

Du irrst mal wieder wie fast immer. Musikartikel hatte ich bei der Abmachung mit Anthoney ausdrücklich ausgenommen. Aber ist auch egal. Spinn du halt fröhlich weiter. Gruß Pfitzners Hansi 21:21, 1. Mär. 2011 (CET)