Carolina Duer

Aus PlusPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Carolina Raquel Duer (* 5. August 1978 in Buenos Aires, Argentinien) ist eine argentinische Profi-Boxerin im Superfliegengewicht (bis 52,163 kg)[1]. Sie ist die amtierende Weltmeisterin der WBO.

Carolina Duer ist auch unter ihrem Kampfnamen "La Turca" (Die Türkin) bekannt. Sie ist die achte argentinische Weltmeisterin im Frauenboxen und die erste jüdische.

1 Leben[Bearbeiten]

Die Tochter syrischer Immigranten hat eine gute Schulausbildung genossen und gilt laut Jerusalem Post als gute Jüdin (wie auch ihre Eltern). Sie hat in einem Kibbuz in Israel gearbeitet und beteiligt sich am Gemeindeleben in Buenos Aires.

Sie hat gelegentlich im Restaurant ihrer Eltern gearbeitet und bezeichnet sich als gute Köchin, vor allem von Hummus, Lajmashin, Kibbeh und Falafel. Sie liebt diese Kalorienbomben, muß aber heute meist darauf verzichten, um ihr Kampfgewicht halten zu können. Für das argentinische Fernsehen produzierte sie eine Show über die sephardische[2] Küche.

Auch außerhalb des Rings weiß sie sich durchzusetzen. Als ein Kleinganove versuchte, ihre Handtasche zu stehlen, hat sie ihn dermaßen zusammengefaltet, dass ein Krankenwagen kommen mußte. Sie glaubt nicht, dass dieser Typ nocheinmal Frauen bestiehlt.

2 Videos[Bearbeiten]

3 Weblinks[Bearbeiten]

4 Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://de.wikipedia.org/wiki/Gewichtsklasse#Frauen
  2. http://de.wiktionary.org/wiki/sephardisch