Borodino (Gedicht von Michail Lermontow)

Aus PlusPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Borodino (russ.: Бородино) ist ein Gedicht des russischen Dichters Michail Lermontow aus dem Jahr 1837.

1 Details[Bearbeiten]

"«Скажи-ка, дядя, ведь не даром / Москва, спаленная пожаром, / Французу отдана. / Ведь были ж схватки боевые, / Да, говорят, еще какие! / Не даром помнит вся Россия / Про день Бородина!» "
  • Es wurde unter dem Titel Das Lied vom Zaren Iwan Wassiljewitsch auch in das Deutsche übersetzt.
  • Das Gedicht ist teilweise sehr martialisch und nationalistisch.
  • Lermontows Gedicht hat Leo Tolstoi wohl als Inspiration für seinen Roman Krieg und Frieden gedient.
  • In einer Wahlkampfrede vor eigenen Anhängern zitierte Vladimir Putin im Jahr 2012 Verse aus dem Gedicht. [1]

2 Links und Quellen[Bearbeiten]

2.1 Siehe auch[Bearbeiten]

2.2 Weblinks[Bearbeiten]

2.2.1 Bilder / Fotos[Bearbeiten]

2.2.2 Videos[Bearbeiten]

2.3 Literatur[Bearbeiten]

2.4 Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. [1]

3 Andere Lexika[Bearbeiten]

Wikipedia kennt dieses Lemma (Borodino (Gedicht von Michail Lermontow)) vermutlich nicht.